Haushaltsplan 2020 einstimmig beschlossen

Schul- und Sportausschuss des Landkreises: Bio-Essen an allen Schulen?

+
Die kreiseigenen Schulen sollen auf regionale Lebensmittel umgestellt werden. 

Landkreis - Wie kann dafür gesorgt werden, dass alle Schülerinnen und Schüler an den kreiseigenen Schulen gesundes und nachhaltiges Bio-Essen erhalten? Diese Frage und eine Antragsvorlage der Grünen/Bündnis 90 beschäftigte den Schul- und Sportausschuss des Landkreises lange auf seiner Sitzung am Montag.

Unter anderem fordert die Fraktion, dass mit Vertretern der einzelnen Schulen Konzepte, wie zum Beispiel ein gemeinsames Mittagessen im Rahmen des Ganztagsunterrichts, entwickelt werden. Außerdem sollen die kreiseigenen Schulen Schritt für Schritt auf regionale Lebensmittel aus ökologischem Landbau und artgerechter Tierhaltung umgestellt werden. All das soll nach dem Vorbild des Aktionsplanes 2025 der Hansestadt Bremen erfolgen.

In einem mündlichen Bericht stellten Paul Brandt aus Achim, Vorsitzender des Vereins „Besser Essen“, und seine Stellvertreterin Claudia Elfers den Aktionsplan und ihre Initiative vor: „,Besser Essen‘ ist ein Verein zur Förderung gesunder, regional und nachhaltig erzeugter Lebensmittel in der Gemeinschaftsverpflegung“, erklärte Elfers. Er habe es sich zur Aufgabe gemacht, die Qualität des Mensaangebotes in der Region zu verbessern, und fördert die Bildung sowie das Ernährungswissen.

„Wir wollen gemeinsam mit den Akteuren Projektideen entwickeln und Fördermöglichkeiten aufzeigen“, so die stellvertretende Vereinsvorsitzende. Darüber hinaus wies sie darauf hin, dass „Gemeinschaftsverpflegung eine Gestaltungsaufgabe ist“ und der Verein gerne bereitsteht, um den Landkreis mit seinem Know-how zu unterstützen.

Zentrales Konzept nicht zielführend

Landrat Peter Bohlmann betonte, dass „wir als Schulträger definitiv das Ziel haben, eine gesunde Mittagsverpflegung an Schulen zu organisieren“. Er mahnte aber, dass diese nicht als zentrales Konzept entwickelt werden könne. Viele Schulen hätten bereits eine Lösung für sich gefunden. Vielmehr müssten diese aus den individuellen Schulen heraus entstehen, wobei der Landkreis stets eher eine unterstützende Funktion habe. Da stimmten ihm auch die Ausschussmitglieder zu und betonten erneut die Wichtigkeit einer guten Gemeinschaftsverpflegung. Weitere Details diskutiert der Schulausschuss in seiner nächsten Sitzung.

Einig waren sich die Ausschussmitglieder ebenfalls sowohl bei den Verpflichtungsermächtigungen 2020 der Sportstättenförderung, als auch bei der Frage, ob die Erich-Kästner-Schule (EKS) eine teilgebundene Ganztagsschule werden darf.

„Aktuell haben wir zwei Schulzweige mit insgesamt 85 Schülern, von der ersten bis zur neunten Klasse. Eine Ganztagsschule ist für uns nur dann möglich, wenn wir mit allen Jahrgängen gleichzeitig starten können“, erklärt Schulleiterin Anke Kastenschmidt. Der Beschlussvorlage wurde einstimmig stattgegeben.

3,29 Millionen Euro für Schulförderung

Außerdem einigten sich die Ausschussmitglieder auf den Erlass der Haushaltssatzung und Aufstellung des Haushaltsplanes für 2020. Der größte Anteil kommt dabei der Förderung gemeindlicher Schulen mit 3,29 Millionen Euro zu, der zweitgrößte den Berufsbildenden Schulen Verden mit 2,04 Millionen Euro, dicht gefolgt von den Gymnasien mit 2,03 Millionen Euro. Für die allgemeine Schulverwaltung sind 1,04 Millionen Euro geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

US-Senat unterstützt Proteste in Hongkong - China schäumt

US-Senat unterstützt Proteste in Hongkong - China schäumt

"Hawala-Banking": Dutzende Tatverdächtige im Visier

"Hawala-Banking": Dutzende Tatverdächtige im Visier

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

„Wenn die Pizza nicht lange genug im Ofen war“ - Netzreaktionen zu neuer Pizarro-Frisur 

„Wenn die Pizza nicht lange genug im Ofen war“ - Netzreaktionen zu neuer Pizarro-Frisur 

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall am Zebrastreifen: Fußgängerin in Lebensgefahr

Schwerer Unfall am Zebrastreifen: Fußgängerin in Lebensgefahr

Bis 2021 sollen drei neue Kitas stehen

Bis 2021 sollen drei neue Kitas stehen

Internet-Engpass in Einste: Wenn alle Netflix streamen, wird‘s problematisch

Internet-Engpass in Einste: Wenn alle Netflix streamen, wird‘s problematisch

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kommentare