Theater Liberi überzeugt mit einer aufpolierten Fassung von Schneewittchen

Bezaubernder Nachmittag

Die Königin, umrahmt von schwarzen Vögeln, begegnet Schneewittchen mit furchterregender Bosheit. Foto: Niemann

Verden – Das arme Schneewittchen weiß gar nicht, was es der Königin, seiner Stiefmutter, angetan hat. Die trachtet der heranwachsenden Schönheit nach dem Leben. Ob am Ende trotzdem alles gut wird, haben die Besucher in der nahezu ausverkauften Verdener Stadthalle erst beim Finale des Märchenklassikers „Schneewittchen“ erfahren, den das Theater Liberi aus Dortmund als Familienmusical inszeniert hat.

Zum wiederholten Mal war das Theater Liberi aus Nordrhein-Westfalen in Verden zu Gast und führte diesmal frei nach den Brüdern Grimm die märchenhafte Geschichte um „Schneewittchen“ auf. In der so gut wie ausverkauften Stadthalle kam sofort Märchenstimmung auf: Die Kleinen hielten den Atem an und fieberten bei den spannenden Sequenzen mit großen Augen mit und lachten bei den vielen witzigen Einlagen der Regie herzlich, während sich die Großen mehr an den vielen liebevollen Details der Inszenierung erfreuten. Natürlich wurde auch die Frage gestellt, die seit Jahrhunderten die Kindheit vieler begleitet: „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“ Als die Antwort darauf plötzlich „Schneewittchen“ lautet, schmiedet die böse Königin, von Selbstsucht getrieben, einen Plan, um ihre Stieftochter loszuwerden.

Doch die mutige Titelheldin schafft es zu entkommen und flüchtet tief in den Wald. Sie trifft auf die sieben Zwerge, die dort versteckt und zurückgezogen von den Menschen leben und ein altes Geheimnis hüten. Nur der draufgängerische Prinz scheint von den Zwergen eingeweiht zu sein. Schneewittchen will herausfinden, was es damit auf sich hat und schon ist sie mittendrin im Abenteuer rund um Freundschaft, Liebe, vergiftetes Obst und einen gestohlenen Zaubertrank.

Die Darsteller erzählten diese Geschichte in kindgerechten Dialogen und sangen dabei alles live, sodass die Inszenierung besonders lebendig und abwechslungsreich geriet. Schon die Kleinsten im Publikum waren begeistert, während ältere Kinder, die das Märchen bereits kannten, hin und wieder auch dazwischen riefen und kaum still sitzen konnten. Ahnten sie doch bereits, was geschehen war oder noch geschehen würde.

Für seine Musical-Fassung hat das Theater Liberi den Märchenklassiker kräftig aufpoliert und ebenso frisch wie zeitgemäß mit viel Witz neu arrangiert. Beide Daumen hoch für die sieben Darsteller – allesamt Musical-Profis –, die auch sämtliche der gespielten Songs mit solcher Inbrunst auf die Bühne brachten, dass es geradezu ungerecht wäre, einzelne herauszuheben. Die volle Punktzahl gebührt aber auch der Musik aus der Feder der Komponisten Christian Becker und Christoph Kloppenburg, die von melancholischen Balladen bis zu rockig-poppigen Titeln reichte.

Auf allzu Überfrachtendes wurde indes verzichtet, was insbesondere auch die Bühnenkulisse betraf, die aus flexiblen Elementen bestand und mittels ausgeklügelter Technik und Beleuchtung stets ihre volle Wirkung erzeugten. Insgesamt ein bezaubernder Nachmittag.  nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

The Voice Senior: Lutz Hiller erleidet Herzinfarkt - Verdener bricht Sat.1-Show ab

The Voice Senior: Lutz Hiller erleidet Herzinfarkt - Verdener bricht Sat.1-Show ab

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Kommentare