Die Bewerbungen gleich dabei

Großer Andrang bei Zeitarbeitsmesse im Verdener Kreishaus

Berater Laurin Baldes vereinbarte 23 Vorstellungstermine.

Verden - Jobcenter und Arbeit im Landkreis Verden (ALV) sowie die Agentur für Arbeit (AfA) in Verden hatten am Donnerstag nach mehrjähriger Pause wieder zu einer Zeitarbeitsmesse eingeladen.

Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich im Gebäude der Kreisverwaltung bei den in Verden und Umgebung ansässigen Zeitarbeitsfirmen. Schon eine halbe Stunde vor Beginn standen die ersten an den Infoständen. Viele hatten ihre Bewerbungsunterlagen dabei, um direkt mit Firmen in Kontakt zu treten.

Seit Juli vergangenen Jahres ist Elke Lupisch ohne Job. Die Mittvierzigerin hat ungelernt als Verkäuferin gearbeitet. Jetzt will sie „einfach nur zurück ins Berufsleben“. Und zwar am liebsten im Bereich Gastronomie. Erste Kontakte dafür hat sie gleich an mehreren Ständen geknüpft.

Mit Elke Lupisch waren weit über 1.000 Arbeitsuchende in das Kreisgebäude gekommen, um sich über das Stellenangebot der insgesamt elf Zeitarbeitsfirmen zu informieren. 900 waren eingeladen worden, darunter 140 Geflüchtete. Das Interesse an der von Silke Wiebe (ALV) und Janina Kastens (AfA) organisierten Messe war also groß,

Die Organisatorinnen Silke Wiebe (l.) und Janina Kastens zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe. - Fotos: Niemann

Manche Besucher waren skeptisch, andere voller Hoffnung, doch alle erfuhren: Chancen auf diese Art der Beschäftigung haben neben gut qualifizierten Fachkräften auch geschulte Helfer. Außerdem scheinen Zeitarbeitsfirmen auch eine Chance für Menschen zu sein, die es auf dem normalen Arbeitsmarkt schwer haben, wie ältere Arbeitssuchende oder Ungelernte.

„Wir suchen Sie (männlich oder weiblich) als Schlosser, Schweißer, Dreher, Fräser, Tischler, Mechatroniker, Installateur, Lagerfachkraft, Produktionsmitarbeiter oder Helfer.“ Die Botschaften auf den Plakaten der Zeitarbeitsfirmen klangen verheißungsvoll, gaben sie doch an, dass der regionale Arbeitsmarkt Chancen in den unterschiedlichsten Bereichen zu bieten hat. Das Ansehen von Zeitarbeit habe sich sehr gewandelt, so Silke Wiebe. 

„Für arbeitsuchende Menschen kommt es darauf an, alle Chancen zur Beschäftigungsaufnahme wahrzunehmen. Bei guten Leistungen kann die Zeitarbeit wirklich ein Sprungbrett in eine Festeinstellung sein.“ Gleichzeitig biete sie etwa für junge Bewerber nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung die Möglichkeit, Berufserfahrungen zu sammeln. „Die Chancen sind in der Tat gut“, bestätigte Laurin Baldes vom Personaldienstleister ZAG in Verden. So hatte er bereits eineinhalb Stunden nach Messebeginn 23 Vorstellungstermine verbindlich verabredet und Dutzende weitere lockerere Kontakte geknüpft.

Zeitarbeitsmesse in Verden

Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann
Weit über 1.000 Arbeitssuchende nutzten das Angebot und informierten sich bei den Zeitarbeitsfirmen. © Christel Niemann

Einen Job in der Produktion in Aussicht gestellt hat man auch einer 58-jährigen Verdenerin, die die Messe voller Hoffnung verließ. „Ich bin optimistisch, dass es diesmal wirklich klappt“, bilanzierte die stark gehbehinderte Frau, die seit acht Jahren einen neuen Arbeitsplatz sucht. „Auf dem normalen Arbeitsmarkt will man mich wegen meiner Schwerbehinderung nicht haben“, vermutete sie. „Bei der Zeitarbeitsfirma, mit der ich ein längeres Gespräch geführt habe, scheint das keine Rolle zu spielen.“

Der tatsächliche Erfolg der Messe wird sich erst später zeigen. „Das erste Ziel ist es, möglichst viele Kontakte zwischen den Firmen und den Kunden herzustellen“, so Wiebe und Kastens. Arbeitsverträge würden ohnehin nicht vor Ort, sondern erst in den Folgetagen abgeschlossen. Die während der Messe befragten Aussteller zeigten sich jedenfalls durchweg zufrieden: mit der Resonanz und dem ernsthaften Interesse der vielen Besucher.  

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Vor EU-Gipfel: Harter Brexit "wahrscheinlicher denn je"

Vor EU-Gipfel: Harter Brexit "wahrscheinlicher denn je"

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Meistgelesene Artikel

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Drei Fälle: Unbekannte blenden Flugzeugpiloten mit Laserpointern

Drei Fälle: Unbekannte blenden Flugzeugpiloten mit Laserpointern

Geplante Orientierungshilfen am Bahnhof-Vorplatz auf dem Prüfstand

Geplante Orientierungshilfen am Bahnhof-Vorplatz auf dem Prüfstand

Die Post in Verden zieht um

Die Post in Verden zieht um

Kommentare