Mann bespuckt und tritt Beamten

Polizeibeamter verletzt

Verden - Am späten Donnerstagabend riefen Passanten die Polizei, weil sie von einem 30-jährigen Mann in einem Lebensmittelmarkt am Blumenwisch angepöbelt und beleidigt wurden.

Die Beamten fanden den Mann in der Nähe und sprachen ihm aufgrund seines aggressiven Verhaltens einen Platzverweis aus, wie die Polizei mitteilt. Die Polizisten sagten ihm, dass wenn er dagegen verstoße, würden sie ihn in Gewahrsam nehmen. Etwa eine Stunde später wollte der Mann ein Restaurant in der Großen Straße nicht verlassen, weshalb das Personal die Polizei rief. Die Beamten trafen erneut auf den alkoholisierten 30-jährigen Mann und nahmen ihn in Gewahrsam. Dabei schlug, trat und spuckte der Mann nach den Beamten. Ein Polizeibeamter wurde durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt. Gegen den 30-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Schwerer Unfall in Kirchseelte 

Schwerer Unfall in Kirchseelte 

Meistgelesene Artikel

Eingeweihte verraten Verdener Geheimnisse

Eingeweihte verraten Verdener Geheimnisse

Prügelei unter Jugendlichen ruft Polizei auf den Plan

Prügelei unter Jugendlichen ruft Polizei auf den Plan

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

15.000 Euro für das Kinderhospiz in Syke

15.000 Euro für das Kinderhospiz in Syke

Kommentare