Betrügerische Anrufe

Polizei warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Verden/Osterholz - Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter. Im Landkreis Verden wurden bereits mehrere solcher Fälle registriert.

Die Täter geben am Telefon auf englischer Sprache an, dass es zu Schäden am PC gekommen sei, die man mit Installierung eines Programms wieder beheben könne.

Die bereits registrierten Fälle liefen allesamt gleich ab:

Der Täter ruft von einer ausländischen Telefonnummer an, stellt sich auf Englisch als Microsoft-Mitarbeiter vor und gibt an, einen Software-Schaden am PC festgestellt zu haben, den man aber ganz schnell beheben könne. Da der Anrufer anscheinend sehr seriös wirkt, ermöglichten ihm die Geschädigten Fernzugriff auf ihren Computer, wo dann auch einige Aktionen durch den Zugriff zu erkennen sind. 20 Euro sollen dann per Online-Banking für die Reparatur überwiesen werden. Danach gibt der Täter noch ein Passwort für die Wiederinbetriebnahme des Computers heraus, dessen Bildschirm inzwischen geworden ist. Statt 20 Euro werden jedoch mehrere 100 Euro transferiert, wie ein Betrugsopfer am nächsten Tag feststellte. Wie das sein kann? Beim Fernzugriff auf den PC kann der Betrüger alle Daten für das Email-Konto und Online-Banking ausspähen.

Die Polizei rät: Wer einen solchen Anruf erhält, sollte das Gespräch am besten sofort abbrechen und auch auf weitere Versuche ebenso reagieren. Wenn man schon einen Fremdzugriff gestattet hat, sollte man seinen Computer vom Netzwerk und vom Strom trennen. Eine Prüfung des Geräts und Änderung aller Passwörter ist ratsam. Auch die Bank ist zu informieren, da sie das Geld eventuell zurückholen kann. Auch eine neue E-Mail-Adresse und ein Wechsel der Kreditkarte können zur Sicherheit beitragen. Bei der Staatsanwaltschaft in Osnabrück läuft bereits ein Sammelverfahren gegen die Betrüger. Geschädigte können eine Anzeige bei der Polizei aufgeben, die dann nach Osnabrück geleitet wird.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare