Besondere Auszeichnung für Kirchlintlerin Lydia Kappenberg / Erfolgreicher Abschluss in Bremen

Umgang mit modernster Technik

+
Die erfolgreichen Prüflinge des IQ Technikums nach der Übergabe ihrer Zeugnisse vor dem Parkhotel in Bremen.

Landkreis - Der Einsatz hat sich gelohnt: Im Rahmen einer Abschlussfeier im Dorint Park Hotel Bremen konnten 73 Absolventen des IQ Technikums vom Studienort Bremen zum Abschluss des Wintersemesters 2014/15 ihre Zeugnisse zum Staatlich geprüften Techniker (State-certified technical Engineer) in Empfang nehmen. Alle vier angebotenen Fachrichtungen waren vertreten: Maschinen-, Elektro-, Windenergietechnik und Mechatronik. Besonders geehrt wurden auch Lydia Kappenberg, Kirchlinteln, die mit ihrer Kollegin Katarzyna Schaffrick ihre Arbeit vorstellte.

Nach der feierlichen Eröffnung und Begrüßung durch den Geschäftsführer und die Studienleitung wurden die Leistungen der Absolventen gewürdigt, die sie in dem sechssemestrigen berufsbegleitenden Studium erworben haben. Vier besonders gute Projektarbeiten, darunter auch die für den Bereich Umwelt von Aljoscha Paul und Niklas Badenhop, Firma Norka, Dörverden, wurden nochmals vorgetragen. Die beste Projektarbeit legten Lydia Kappenberg und Katarzyna Schaffrick, beide von der Firma Vemag, Verden, vor. Ihrem Vortrag schloss sich ein besonderes Lob mit Auszeichnung an.

Die Ausarbeitung der Projektarbeit bildete den Abschluss des Studiums, wobei die Studierenden in vollem Umfang ihre erworbenen Kompetenzen einbringen konnten. Die Laudatoren, Vertreter der beteiligten Unternehmen, bescheinigten den Absolventen und dem IQ Technikum eine sehr moderne Qualifizierung: prozesssystematisch und zukunftsorientiert, genau das, was die heutige Industrie gebraucht.

Das IQ Technikum wurde im Jahre 2011 gegründet. Die Prüfung und Zulassung erfolgte durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) und in enger Abstimmung mit der Bremer Senatorin für Bildung und Wissenschaft. Zurzeit studieren beim IQ Technikum an den Studienorten in Bremen, Hamburg, Düsseldorf und Berlin circa 700 Teilnehmer in den vier Fachrichtungen Maschinentechnik, Elektrotechnik, Mechatronik und Windenergietechnik.

Die erfolgreichen Prüflinge aus der hiesigen Region: Mike und Mirco Hauschildt (Steyerberg); Tim Tatzko (Nienburg); Lydia Kappenberg (Kirchlinteln); Katarzyna Schaffrick (Schwarme); Luca Feldhusen und Andreas Heimsoth (Verden); Aljoscha Paul und Niklas Badenhop (Dörverden), Hannes Stolpmann (Langwedel).

Der nächste Semesterstart ist am 26. September, die Vorbereitungen dafür sind bereits angelaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Meistgelesene Artikel

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kommentare