Verwirrter erscheint mit gerade benutzter Spritze im Polizeirevier

Verden - Ein scheinbar unter erheblichem Drogeneinfluss stehender 32-jähriger Mann erschien am Freitagabend mit einer gerade benutzten Spritze in der Hand auf der Verdener Polizeidienststelle und stand völlig neben sich.

Offenbar litt er an Wahnvorstellungen, was auf den Drogenkonsum zurückzuführen sein könnte. Wie die Polizei mitteilte, war es nicht möglich, ein normales Gespräch mit dem Mann zu führen. Die Beamten mussten ihn in Gewahrsam nehmen. Dabei sperrte er sich erheblich und spuckte zwei Beamten ins Gesicht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare