Benefizveranstaltung bei Dauerregen brachte 12060 Euro für das Tierheim / Mehr Spenden nötig

„Golfer sind nicht aus Zucker“

+
Heidi Seekamp und Andree Pahlke (neben einem Gehege aus dem Tierheim) waren überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft des Golf Clubs.

Verden - Der Golfclub Verden hat bei seinem Benefizturnier „Zweibeiner für Vierbeiner“ am vergangenen Sonnabend die beeindruckende Spendensumme von 12060 Euro für das in finanzielle Schieflage geratene Tierheim in Verden-Walle erlöst, obwohl die Organisatoren das Turnier wegen Regens auf neun Loch verkürzen mussten.

„Golfer sind schließlich nicht aus Zucker“, hatte es am Morgen vor dem Turnierstart schon mal eine Teilnehmerin auf den Punkt gebracht. Bereits kurz nach 9 Uhr waren um die 100 Spieler für das Tierheim angetreten. Als Maskottchen waren sogar die Tierheimhunde Buhda und Buba sowie vier Meerschweinchen und Kaninchen vor Ort – stellvertretend für 17 Hunde, 129 Katzen und etliche Kleintiere, die derzeit in der Tierschutzeinrichtung leben. Die Zweibeiner hatten sich in weiser Voraussicht fast alle mit Regenkleidung und Regenhüten gewappnet, da weder die Wetterprognosen noch der Blick gen Himmel Gutes verhießen. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz; sämtliche Spieler waren mit viel Freude dabei.

„Die Resonanz ist toll. Wir sind begeistert. Es ist eine prima Kombination aus der Freude am Golfspiel und dem Engagement für den guten Zweck“, fasste Clubmanagerin Kristin Oehlrich zusammen, die gemeinsam mit Ralf Strübing, dem Initiator des Charity-Turniers, Klaus Coels und Johann Stadtlander die Veranstaltung federführend organisiert und durchgeführt hatte.

Zum Gelingen des Turniers trug außerdem der gute Service des Veranstalters während und nach dem Turnier bei. So wurden die Spieler an mehren Stationen auf dem Golfplatzgelände mit Kuchen, Brötchen und Getränken versorgt.

Aus sportlicher Sicht wurde ein Vierer mit Auswahldrive über geplante 18 Bahnen gespielt, wobei es zwei spezielle Sonderwertungen gab: den Longest Drive für Damen und Herren und den extra für das Benefiz-Turnier erfunde Preis „Nearest to the Dog“, wo die Spieler versuchen mussten, einen Papp-Hund zu treffen oder ihren Ball möglichst nah an das Ziel zu bringen.

Leider ließ der Dauerregen eine komplette Runde dann doch nicht zu, und das Turnier wurde nach neun Bahnen abgebrochen. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch, teils nass, aber gut gelaunt kehrten die Golfer ins Clubhaus zurück, wo sie mit einem Essen und Getränken verwöhnt wurden.

Dort wartete auch die von Herbert Meyer-Bolte launig moderierte Charity-Tombola mit vielen wertvollen Sachpreisen. Für den Golfclub Verden sprach Kristin Oehlrich allen Spendern und Sponsoren ihren Dank aus, dem sich Tierheimleiterin Heidi Seekamp mit vielen emotionalen Worten anschloss.

Dennoch ist „die Kuh längst noch nicht vom Eis“, wie Seekamp und Kassenwart Andree Pahlke erklärten. „Diese Spende lindert unsere größte Not, versetzt uns in die Lage die Gehälter zu zahlen und eine von zwei noch offenen Tierarztrechnungen zu begleichen.“ Doch eine Einrichtung wie das Tierheim braucht Planungssicherheit und darf sich nicht von Monat zu Monat zittern, weil durch die ständige Unterdeckung der laufenden Kosten das Damoklesschwert über dem Tierheim schwebt. Dementsprechend kann das Tierheim jede Art Hilfe gebrauchen und weiß sie auch zu schätzen. Man kann eine Patenschaft für ein Tier übernehmen, bei der Arbeit oder bei Veranstaltungen helfen.

Außerdem kann man natürlich mit Finanz- und Sachspenden das Tierheim und dessen vierbeinige Bewohner unterstützen. Die Spendenkonten des Tierschutzvereins sind folgende: Volksbank Aller-Weser eG, Konto 12 10 00, BLZ 256 635 84, IBAN DE04 2566 3584 0000 1210 00 oder Kreissparkasse Verden, Konto 10 21 21 32, BLZ 291 526 70, IBAN: DE78 2915 2670 0010 2121 32.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare