Unfallkommission will Hönischer Kreuzung entschärfen

Beim Linksabbiegen kracht’s

Die Kreuzung in Hönisch: Immer wieder kracht es auf der B215.
+
Die Kreuzung in Hönisch: Immer wieder kracht es auf der B215.

Verden – Immer wieder kracht es an der Kreuzung in Hönisch. Wo sich Bundesstraße 215 und Landesstraße 203 treffen, musste die Polizei in den vergangenen Jahren zu elf Verkehrsunfällen anrücken. Eine „Unfallhäufungsstelle“ nennen die Experten den Knotenpunkt. Schuld daran, dass es kracht, sind in den meisten Fällen Autofahrer, die von der Südbrücke kommen. Die Unfallkommission für den Landkreis Verden ist eingeschaltet.

So wie das nachfolgende Szenario hat es sich an der Einmündung mehrfach abgespielt: Ein 32-jähriger Fahrer eines Citroen-Jumpers wollte, von der Südbrücke kommend, nach links auf die Kreuzung in Richtung Dörverden biegen. Dabei übersah er den entgegen kommenden Golf eines 31-Jährigen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der Citroen schleuderte anschließend gegen zwei weitere Autos, die vor der Ampel warten mussten. Sowohl der 32-jährige als auch der 31-jährige Mann verletzten sich bei dem Zusammenstoß leicht. An allen vier beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Drei Autos waren nicht mehr fahrbereit. So geschehen im Februar 2019.

Gemeinsam mit der Polizei hat sich die Unfallkommission auf die Suche nach den möglichen Ursachen für diesen und weitere ähnliche Unfälle gemacht. „Vor allem von der Brücke kommende und nach links abbiegende Fahrzeuge spielen eine Rolle“, bestätigte Helge Cassens, Pressesprecher der Polizeiinspektion Verden/Osterholz in einer Pressemitteilung. Daher beschloss die Unfallkommission, die Grün- und Rotphasen der dortigen Ampelanlage zu überprüfen und, sofern möglich, entsprechend anzupassen. Zur besseren Darstellung des Verkehrsflusses in diesem Bereich hat die Polizeiinspektion Verden/Osterholz sogar Luftbildaufnahmen durch eine Drohne anfertigen lassen. Die Bilder werden ausgewertet.

Richtig gekracht hatte es bei einem anderen Unfall auf der Kreuzung, bei dem im November 2018 drei Menschen verletzt wurden. Nach einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos hatte sich einer der Wagen überschlagen und war auf dem Dach liegen geblieben. Eine 64-jährige Nissan-Fahrerin war damals aus Richtung Blender auf die Hönischer Kreuzung gefahren und missachtete die Vorfahrt eines von rechts kommenden 67-jährigen Mazda-Fahrers. Der Schaden beträgt rund 11 000 Euro, teilt die Polizei mit. Maßgeblich „Schuld“ trug in diesem Falle allerdings auch die Ampel, denn die war, gegen 22.40 Uhr, ausgeschaltet.

Info

Im Landkreis Verden ereigneten sich im Jahr 2019 4 512 Verkehrsunfälle. Aus diesen und den Unfällen in den Jahren 2018 und 2017 ergaben sich insgesamt 21 Unfallhäufungsstellen. Eine Unfallhäufungsstelle liegt beispielsweise vor, wenn sich an einer Örtlichkeit mindestens fünf Verkehrsunfälle mit verletzten Personen innerhalb der zurückliegenden drei Jahre ereigneten.

Expertenrunde:

Die Unfallkommission des Landkreises setzt sich neben der Polizei aus Vertretern des Amtes für Straßenverkehr Bremen, der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, der Straßen- und Autobahnmeistereien und der Fachdienste des Landkreises und der Stadt Verden sowie der Stadt Achim zusammen. Weiterhin sind die Gemeinden vertreten, in deren Bereichen sich Unfallhäufungsstellen befinden. Die Geschäftsführung des 20-köpfigen Gremiums erfolgte durch Stephan Meier, Sachbearbeiter Einsatz und Verkehr bei der Polizeiinspektion Verden/Osterholz.

Von Markus Wienken

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Argentinien und die Fußball-Welt weinen um Diego Maradona

Argentinien und die Fußball-Welt weinen um Diego Maradona

Marie-Anne Raue: «Weihnachten wird bei mir gegrillt»

Marie-Anne Raue: «Weihnachten wird bei mir gegrillt»

Vom Exoten zum Mainstream-Stromer: Der BMW iX3 im Test

Vom Exoten zum Mainstream-Stromer: Der BMW iX3 im Test

Gute Hygiene schützt uns vor Salmonellen

Gute Hygiene schützt uns vor Salmonellen

Meistgelesene Artikel

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen
Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen
Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Ein Impfzentrum für den Landkreis

Ein Impfzentrum für den Landkreis

Kommentare