Beeindruckende Messe in h-Moll

Einfühlsame Interpretation

+
Domchor, Instrumentalisten und Solisten beeindruckten mit ihrer Interpretation der berühmten Bach-Messe.

Verden - Von Eva Meinke. „Wahrscheinlich das größte musikalische Kunstwerk…, das die Welt gesehen hat.“ So bezeichnete Carl Friedrich Zelter im Jahr 1811 die Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bach. Die Aufführung dieses beeindruckenden Werkes im Verdener Dom ließ daran keinen Zweifel.

Unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Tillmann Benfer ließen das Barockorchester Concerto Bremen, der Domchor Verden sowie die Solisten Marietta Zumbült, Despina Koustoulidi, Manuela Mach, Knut Schoch und Carsten Krüger das musikalische Kunstwerk erklingen. Informationen zur h-Moll-Messe wurden vorbereitend von Schülerinnen und Schülern des Domgymnasiums Verden erarbeitet und in einem Programmheft zusammengestellt, das den zahlreichen Besuchern des Konzertes Hintergrundtexte bot und die einzelnen Stücke des Werkes erläuterte.

In der großen Messe, entstanden in den Jahren 1732 bis 1739, vereinte Bach vier selbstständige Kompositionen. Die Missa, bestehend aus Kyrie und Gloria, das Symbolum Nicenum, das Sanctus und schließlich das Agnus Dei mit dem ergreifenden Schlusschor „Dona nobis pacem“ (Gib uns Frieden). Dieser wurde aus Anlass der furchtbaren Geschehnisse in Paris von gemeinsamem Schweigen und Innehalten im Gedenken und Mitfühlen gerahmt.

Durch die besondere Klangfarbe der Barockinstrumente war das monumentale Werk in seinem ursprünglichen Stil der Zeit Bachs zu hören. Von großartigen Musikern einfühlsam interpretiert, hinterließ die barocke Messe das Publikum an diesem Abend erfüllt und beeindruckt, was sich in anhaltendem Beifall am Ende äußerte.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Kommentare