Junger Schäferhund sucht neues Zuhauses

Tierheim Verden: Balu will kein „Wanderpokal“ mehr sein

Schäferhund Balu mit Halsmanschette.
+
Schäferhund Balu ist frisch kastriert und trägt daher den wenig dekorativen Kragen zum Schutz der OP-Narben. Doch auch mit der Manschette ist eindeutig zu sehen, dass es sich bei Balu um ein hübsches Kerlchen handelt.

Schäferhund Balu sitzt seit dem Jahreswechsel im Verdener Tierheim. Von dort soll er nun an neue Besitzer vermittelt werden. Gleichzeitig sucht das Tierheim-Team Hinweise auf Balus letzten Halter.

  • Schäferhund Balu ist erst ein Jahr alt, hat aber bereits zweimal die Besitzer gewechselt.
  • Das Verdener Tierheim vermutet, dass es den Menschen zu anstrengend war, das lebhafte Tier zu erziehen.
  • Dabei ist Balu nach Meinung des Teams einfach nur unterfordert. Und das kann die Hundeschule richten.

Verden/Neddenaverbergen – Betreuerin Katerina Roth muss standfest sein und schon mal kräftig zupacken, damit Balu ihr nicht Richtung Katzen-Abteilung ausbüxt. Der Schäferhund ist ein knappes Jahr alt, steht voll im Saft und hat den Drang, als Jungspund die Welt entdecken. Das ist allerdings schwierig, wenn man im Tierheim sitzt.

Das Team der Einrichtung in Verden-Walle möchte Balu daher gerne vermitteln. Idealerweise an jemanden mit Haus und Garten. „Der fünfte Stock in Bremen-City geht gar nicht“, formuliert es die stellvertretende Tierheim-Leiterin Janina Grube.

Wünschenswert: Ein Mensch mit Zeit fürs Tier

Vor allem aber sollte der hübsche Balu in einen Haushalt kommen, in dem sich jemand Zeit nimmt für ihn. Und der mit ihm in die Hundeschule geht, wo er dann endlich lernen darf, wie er sich zu benehmen hat. Denn, da gibt es nicht zu beschönigen, Balu ist noch sehr unerzogen.

„Eine Hundeschule ist unumgänglich“, stellt Janina Grube fest. Anders wird der lebhafte Balu kaum zu bändigen sein. „Aber er ist ein superlieber Hund“, fügt die stellvertretende Leiterin hinzu. „Den kriegt man hin“, ist sie sicher. „Er ist einfach nur völlig unterfordert.“

Für sein junges Alter ist der Schäferhund in den zurückliegenden Monaten schon ganz schön herumgekommen. Wie ein „Wanderpokal“. „So weit wir das herausfinden konnten, sind wir schon die vierte Anlaufstelle“, fasst Grube das Ergebnis der Recherchen zusammen.

Balu weint und jammert

Gechipt und registriert ist Balu auf den Namen seiner ersten Besitzerin. Ab hier fragten sich die Mitarbeiter des Tierheims weiter durch. Janina Grube vermutet, dass die verschiedenen Halter es einfach unterschätzten, „wie es ist, einen jungen Hund zu haben“. Der Leidtragende ist nun Balu.

Bei ihm haben Katerina Roth und Janina Grube große Verlustängste festgestellt. Und die machen sich lautstark bemerkbar. „Er weint und jammert“, sagt Grube, während im Hintergrund der schon heisere Balu zu hören ist.

Seit dem 31. Dezember des vergangenen Jahres lebt der junge Schäferhund in dem Heim. Zwei Tage zuvor hatte man ihn bei der Tierhilfe Moskito in Rethem abgegeben, als Fundtier aus der Weitzmühlener Dorfstraße in Neddenaverbergen. „Irgendjemand muss dieses Tier doch vermissen“, ist Grube überzeugt und hofft auf Hinweise auf die Besitzer, die ihr Interesse an Balu aber offenbar verloren haben. „Es wäre schön, die Hintergründe zu wissen.“

Dass der quirlige Kerl ein neues, vor allem liebevolles Zuhause erhalten soll, gilt aber als abgemacht. Katerina Roth bringt es auf den Punkt: „Er braucht in erster Linie ein ruhiges Umfeld und die Sicherheit, dass sein Mensch auch bei ihm bleibt.“

Kontakt

Wer sich für Balu interessiert oder Hinweise geben kann, wem der Schäferhund zuletzt gehört hat, kann sich unter Telefon 04230/942020 mit dem Tierheim in Verbindung setzen. Hinweise zu den Besitzern können laut Janina Grube, stellvertretende Leiterin, auch anonym gegeben werden.

Von Katrin Preuss

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„System des Drucks“? Amazon-Sprecher kontert Kritik am Online-Händler

„System des Drucks“? Amazon-Sprecher kontert Kritik am Online-Händler

„System des Drucks“? Amazon-Sprecher kontert Kritik am Online-Händler
Verdener Domplatz in Partystimmung

Verdener Domplatz in Partystimmung

Verdener Domplatz in Partystimmung
Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar

Scheunenbrand in Riede: Rauch viele Kilometer weit sichtbar
Der Liebe wegen – Blender statt Virginia

Der Liebe wegen – Blender statt Virginia

Der Liebe wegen – Blender statt Virginia

Kommentare