Grüner Jäger in Verden

Wo der Ballsaal war, tanzen jetzt die Abrissbagger

+

Verden - Früher haben sich hier im Festsaal des Grünen Jägers Gäste in rauschenden Ballnächten zu Walzer und Cha Cha Cha gedreht. Jetzt führen zwei Abrissbagger dort ihr brachiales Pas de deux auf.

Während die Schuttberge mit dem Fortschreiten der Abrissarbeiten wachsen, verschwindet das Verdener Traditionshotel langsam aber sicher aus dem Blick. Auf dem 16 .000 Quadratmeter großen Grundstücks (einschließlich des bereits vorhandenen Penny-Marktes) soll im Laufe des Jahres ein neuer Aldi-Markt mit rund 1.000 Quadratmetern Verkaufsfläche entstehen. 

Weiter südlich auf dem Gelände hat Investor Hartmut Illmer aus Schwarme einen Hol-Ab-Getränkemarkt mit maximal 700 Quadratmetern geplant. Der soll laut Zeitplan aber erst in gut einem Jahr öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Meistgelesene Artikel

Stadtfest in Achim erneut ein Kracher

Stadtfest in Achim erneut ein Kracher

Versuchter Totschlag: Streit um Rap-Video auf dem Bahnhof Verden

Versuchter Totschlag: Streit um Rap-Video auf dem Bahnhof Verden

Eindrucksvolle Inszenierung von „Der gute Mensch von Sezuan“ am Domgymnasium

Eindrucksvolle Inszenierung von „Der gute Mensch von Sezuan“ am Domgymnasium

Jugendfeuerwehr Walle feiert 50-jähriges Bestehen

Jugendfeuerwehr Walle feiert 50-jähriges Bestehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.