Starke Beteiligung beim Finale im Luftgewehr-Wettbewerb des Kreissportbundes

Badener beim Kreispokal der Senioren ganz vorne

Die drei Platzierten im Schießen um den A-Pokal, Baden II, Baden I und Etelsen. - Foto: Rohrberg

Eitze/Achim-Baden - Eine starke Beteiligung konnte die Fachschaft Schießsport im Kreissportbund (KSB) Verden beim Wettbewerb Kreispokal Senioren Luftgewehr sportliche Auflage verzeichnen. Nach den Vorkämpfen im November, Dezember und Januar kam es nun zu den Endkämpfen um den Kreispokal auf den Schießsportanlagen in Eitze und in Baden.

Um den Hauptpokal (A) ging es in Baden. Der SV Baden I war auch in diesem Jahr der große Favorit auf den begehrten Wanderpokal. Der Landesligist gewann dann auch überlegen mit 1 491 Ringen vor dem Bezirksligisten SV Baden II mit 1 485 Ringen und dem Verbandsligisten SV Etelsen mit 1 483 Ringen. (Baden I mit Ingrid Koldewei 298, Horst Heywinkel 299, Heinz-Hermann Rosebrock 299, Dieter Schemmel 296 und Günter Windhorst 299. Baden II mit Siegfried Allermann 297, Horst Buschmann 297, Kurt Buschmann 300, Jochen Klauck 293 und Georg Schimanski 298. Etelsen mit Margret Hoopmann 295, Karin Leismann 298, Wolfgang Leismann 295, Irmgard Kuhlmann 296 und Helga Heitmann 299.

Im Wettbewerb um den B-Pokal, den die Verlierer der ersten Hauptrunde unter sich austragen, wurde der Wanderpokal auf der Anlage in Eitze ausgeschossen. Den Pokal sicherte sich überraschend der SV Daverden mit 1466 Ringen (Ruth Stumpe 296, Klaus Fischer 295, Werner Luttermann 295, Reinhold Suhling 295, Johann Fischer 285.

Platz zwei ging mit 1453 Ringen an den SV Armsen (Dieter Bohlmann 292, Jürgen Eggers 296, Dieter Marquardt 289, Jürgen Berlitz 291, Friedemann Heemsoth 285). Mit Rang drei muste sich der Verbandsligist SV Otersen und geschossenen 1 448 Ringen zufrieden geben.

(Elfi Thiel 297, Heinrich Cordes 298, Harald Weller 299, Edith Pape 287 und Karsten Pape 267). - roh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Kommentare