Einmündung K 14 bis Ortseingang Stedorf

B 215: Der nächste Bauabschnitt

+
Ein weiterer Abschnitt der Fahrbahn wird unter Vollsperrung erneuert. 

Verden - Im Zuge der Bundesstraße 215 finden ab Donnerstag, 25. August, weitere Bauarbeiten an der Fahrbahn statt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit. Ein weiterer Abschnitt der Fahrbahn wird unter Vollsperrung erneuert; Umleitungsstrecken werden rechtzeitig ausgewiesen.

Der Bauabschnitt verläuft von der Einmündung der Kreisstraße 14 (Verdener Straße) bis zum Ortseingang Stedorf (Einmündung Alte Reihe). Die Verdener Straße bleibt dabei befahrbar. Die Bushaltestellen „Stedebergen“ und „Dörverden Abzweig Geestefeld“ können während der Bauphase nicht bedient werden.

Die Umleitungsstrecke verläuft von Verden kommend in Richtung Nienburg ab der Einmündung Wahnebergen über die Kreisstraße 14 (Verdener Straße) bis nach Westen. Von dort auf die Kreisstraße 15 (Dörverdener Straße/Bahnhofstraße) zurück auf die Bundesstraße 215 in Dörverden. Für die Fahrtrichtung Verden gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt werden unter Vollsperrung voraussichtlich von Donnerstag, 25. August, bis Samstag, 10. September, andauern.

Voraussichtlich von Montag, 12. September, bis Freitag, 16. September, finden im selben Abschnitt Restarbeiten unter punktueller, halbseitiger Sperrung statt, sodass eine Befahrung der B 215 wieder in beide Richtungen möglich sein wird. Somit ist das Erreichen der Wahllokale am 11. September gewährleistet.

Für den Schwerlastverkehr sowie den überregionalen Verkehr sind großräumige Umleitungen eingerichtet. Die Umleitungsstrecke in Richtung Nienburg verläuft von Hönisch über die Landesstraße 203 nach Oiste. Von dort weiter auf die Landesstraße 201 bis nach Hoya, dann auf die L 330 zurück auf die B 215 in Hassel. Für die Fahrtrichtung Verden erfolgt die Umleitung über die Landesstraße 200 bis Rethem und von dort auf der K 14 über Westen und Wahnebergen zurück auf die B215.

Anwohner aus Geestefeld und Stedebergen können größtenteils rückläufig über die Kreisstraßen K 14 (Verdener Straße) und den „Stedeberger Weg“ sowie der Straße „Am Geestefelder Weg“ zu ihren Grundstücken gelangen. Eine innerörtliche Umleitung wird eingerichtet.

Die Anlieger mit Zufahrt nur über die B 215 können ihre Grundstücke weiterhin erreichen. Sie müssen jedoch damit rechnen, während des Asphalteinbaus, zeitweise ihre Grundstücke mit dem Fahrzeug nicht erreichen zu können und werden dann gebeten, außerhalb der Baustelle zu parken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Bilder: Abfahrer Dreßen stellt die Ski-Welt in Kitzbühel auf den Kopf

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Fotostrecke: Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang von Gemeinde und VDS in Dörverden

Neujahrsempfang von Gemeinde und VDS in Dörverden

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Jahrestreffen der Ortsfeuerwehr Achim: Drehleiter ist Sorgenkind

Jahrestreffen der Ortsfeuerwehr Achim: Drehleiter ist Sorgenkind

Erst Januar – und schon Störche da

Erst Januar – und schon Störche da

Kommentare