Verden Ost in Kürze betroffen

A27-Erneuerung macht mehrtägige Sperrung von drei Anschlussstellen nötig

Im Rahmen der laufenden Bauarbeiten auf der A27 in Richtung Bremen ist eine Sperrung der Anschlussstelle Langwedel vorgesehen. Grund für die Sperrung sind Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahn. Später müssen zwei weitere Anschlussstellen gesperrt werden.

Update, 11. Juni 2019: Verden-Ost bald gesperrt

Die Anschlussstelle Verden-Ost wird in Fahrtrichtung Bremen in der Zeit von Freitag, 14. Juni, etwa 6 Uhr, bis Montag, 17. Juni, etwa 5 Uhr, gesperrt. Für die Dauer der Arbeiten sind die Ausfahrt sowie die Auffahrt an der Anschlussstelle Verden-Ost in Fahrtrichtung Bremen nicht möglich - Grund sind Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahn im Bereich der Anschlussstelle.

Die Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Walsrode kommen und an der Anschlussstelle Verden-Ost abfahren möchten, werden von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden gebeten, bis zur Anschlussstelle Verden-Nord zu fahren. Von dort aus werden sie über die Bedarfsumleitung U54 bis zur Anschlussstelle Verden-Ost geleitet.

Die Verkehrsteilnehmer, die an der Anschlussstelle Verden-Ost auf die A27 in Richtung Bremen auffahren möchten, werden über die Bedarfsumleitung U 7 bis zur Anschlussstelle Verden-Nord und von hier auf die A27 geführt.

Originalmeldung, 3. Mai 2019:

Langwedel/Verden - Die Anschlussstelle Langwedel inklusive der Tank- und Rastanlage Goldbach-Nord wird in Fahrtrichtung Bremen in der Zeit von Montag, 6. Mai, etwa 6 Uhr, bis Montag, 13. Mai, etwa 5 Uhr, gesperrt. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden jetzt mit.

Die Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Walsrode kommen und an der Anschlussstelle Langwedel abfahren möchten, werden vom Team der Baubehörde gebeten, im Vorfeld die Anschlussstelle Verden-Nord zu nutzen. Von dort aus ist die Bedarfsumleitung U9 bis zur Anschlussstelle Langwedel eingerichtet. Die Umleitung verläuft über die B215 bis Verden, die L158 bis Daverden und die K9 zurück zur A27. 

Verkehrsteilnehmer, die an der Anschlussstelle Langwedel auf die A27 in Richtung Bremen auffahren möchten, werden über die Bedarfsumleitung U9 bis zur Anschlussstelle Achim-Ost und von dort auf die A27 geführt. Der genaue Verlauf führt über die K9 bis Daverden, die L158 bis Achim sowie die L150 bis zur A27.

Verden-Nord und Verden-Ost anschließend gesperrt

Im weiteren Verlauf wird es im Zuge dieser Fahrbahnerneuerung notwendig, die Anschlussstelle Verden-Nord in Fahrtrichtung Bremen voraussichtlich vom 20. Mai bis zum 27. Mai und die Anschlussstelle Verden-Ost ebenfalls in Fahrtrichtung Bremen voraussichtlich vom 14. Juni bis zum 17. Juni zu sperren.

Nähere Informationen zu den nächsten Bauphasen und Sperrungen der Anschlussstellen möchte die Straßenbaubehörde rechtzeitig bekannt geben.

Im Zuge der A27 finden seit Anfang März zwischen der Anschlussstelle Verden-Ost und der Anschlussstelle Achim-Ost Bauarbeiten zur Erneuerung der Richtungsfahrbahn Bremen statt. Die Betonfahrbahn in Richtung Bremen wird auf kompletter Breite in einer Länge von rund 17,4 Kilometern erneuert.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hurricane: Die Anreisewelle rollt - Campingplätze füllen sich

Hurricane: Die Anreisewelle rollt - Campingplätze füllen sich

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Meistgelesene Artikel

Mit sanfter Gewalt zu Rapgesang motiviert

Mit sanfter Gewalt zu Rapgesang motiviert

CDU-Kandidatin gewinnt Stichwahl: Sandra Röse wird Bürgermeisterin

CDU-Kandidatin gewinnt Stichwahl: Sandra Röse wird Bürgermeisterin

Peugeot-Fahrer kollidiert mit Baum und flüchtet von der Unfallstelle

Peugeot-Fahrer kollidiert mit Baum und flüchtet von der Unfallstelle

Radfahrerin schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Radfahrerin schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Kommentare