Team darf sich über 1500 Euro freuen / Filmpreis per Post

Auszeichnung für Koki-Programm

Freuten sich über den Preis: Der Koki-Vorstand mit (v.l.) Hans-Rainer Strang, Jürgen Menzel und Friederike Vasen mit der frohen Botschaft.  
Foto: kommunalkino
+
Freuten sich über den Preis: Der Koki-Vorstand mit (v.l.) Hans-Rainer Strang, Jürgen Menzel und Friederike Vasen mit der frohen Botschaft. Foto: kommunalkino

Verden – Das Kommunalkino Verden leistet vorbildliche Arbeit und darf sich regelmäßig über Preise freuen. So auch jetzt: Das Team erhielt die Auszeichnung mit dem Kinoprogrammpreis 2020. Der Preis ist mit 1 500 Euro dotiert und wird von der Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen Nordmedia vergeben.

Die Anerkennung wird nicht nur kommerziellen, sondern auch nichtgewerblichen Filmtheatern verliehen. Das Verdener Kommunalkino gehörte in den vergangenen Jahren immer mal wieder zu den Preisträgern. Bekannte Filme wie „Die Frau des Nobelpreisträgers“, „Van Gogh“ oder „Deutschstunde“ mit Darstellern wie Glenn Close, Willem Dafoe und Tobias Moretti erreichten mehr als 160 Zuschauer. Aber auch Filme wie „Paranza“, eine Geschichte über Jugendgangs und „Gelobt sei Gott“, der den Missbrauch in der katholischen Kirche behandelt, wurden gezeigt. „Ebenso wie Dokumentationen finden auch weniger bekannte Filme ihr Publikum“, schreiben die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung.

Die Verleihung des Preises konnte wegen der coronabedingten Einschränkungen nicht im üblichen Rahmen stattfinden. Deshalb wurde die Urkunde per Post zugestellt und ein Teil des Vorstandes posierte damit vor dem Cine City, in dem bis zur Coronapause die Kokifilme gezeigt wurden. Die Vorstandsmitglieder gehen davon aus, dass im Juli die Vorführungen unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln starten können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Meistgelesene Artikel

Augenleiden: Alf mit Sonnenbrille unterwegs

Augenleiden: Alf mit Sonnenbrille unterwegs

Deftiges Gulasch als Trost

Deftiges Gulasch als Trost

„Bufdi“ ist genau der richtige Job

„Bufdi“ ist genau der richtige Job

Endlich ein Mieter für das Ackerbürgerhaus

Endlich ein Mieter für das Ackerbürgerhaus

Kommentare