Ausschuss Stadtentwicklung für Aktualisierung des Konzepts von 2004

Ziele für den Einzelhandel

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Verden - Der ehemalige Aldi-Markt am Dauelser Kreisel steht schon eine ganze Weile leer. Jetzt interessiert sich ein Sonderpostenmarkt für die Räume und bietet dem Eigentümer der Immobilie eine Perspektive. Doch die rosigen Zukunftsaussichten könnten sich auch wieder verflüchtigen. Das Sortiment des neuen Pächters widerspricht dem Einzelhandelskonzept, das die Stadt gerade überarbeitet. Und damit sich auch dieser Standort künftig nach den Planzielen weiterentwickeln kann, sprach sich der Ausschuss Stadtentwicklung dafür aus, dass der betagte Bebauungsplan neu aufgestellt wird.

„Das Einzelhandelskonzept ist eine Handlungsanweisung für die Bauleitplanung“, erklärte Norbert Schaffeld den Zusammenhang. Mit der Aufstellung des B-Plans für das Gebiet in Dauelsen habe der Rat wieder Entscheidungsgewalt in der Hand, wie sich der Einzelhandel in der Stadt entwickeln soll. Der Verantwortliche für räumliche Planung im Rathaus machte deutlich, dass der alte B-Plan ein Mischgebiet vorsehe, das keine Beschränkungen fürs Sortiment beinhalte: „Wir müssten genehmigen.“ Außerdem wäre das gerade überarbeitete Einzelhandelskonzept damit schon ausgehebelt, bevor der Rat es überhaupt beschlossen hat.

„In den zehn Jahren, die wir das Einzelhandelskonzept haben, hat sich einiges getan“, führte Planerin Tina Rulffes in diese Materie ein. Die Gesamtverkaufsfläche in der Stadt von 64000 Quadratmetern sei nicht gewachsen seit 2004, aber der Gesamtumsatz, der darauf erwirtschaftet wurde. Immerhin ein Plus von 15 Prozent in den zehn Jahren.

Die Steigerungen seien im Wesentlichen in der Nahversorgung, in den Supermärkten erzielt worden, in denen sich die Kunden mit ihrem täglichen Bedarf versorgen. In diesem Bereich konzentrieren sich die Standorte auf die Altstadt mit Fachmarktzentrum und Holzmarkt sowie und ein paar verteilte Standorte in Dauelsen und an der Max-Planck-Straße.

Ein Mittelzentrum wie Verden habe aber auch eine Versorgungsfunktion über seine Grenzen hinaus. Das gelte für Sortimente wie Gartenbedarf, Möbeln oder Baumaterialien, die nicht täglich gekauft würden, berichtete Rulffes. Hier seien Verkauffläche und Umsätze geschrumpft. Die Gutachter der CIMA Beratung & Management GmbH aus Lübeck sähen Gründe für diesem Attraktivitätsverlust in Erweiterungen bei der Firma Dodenhof und beim Weserpark.

Aus diesem Befund formuliert das überarbeitete Einzelhandelskonzept eine Reihe von Zielen, in denen es um die Sicherung der guten Lage, den Ausbau bei den nicht täglichen Sortimenten und die Festigung und Steigerung der Kaufkraftbindung geht. „Das schafft Wettbewerbssicherheit“, kommentierte die Leiterin des Fachbereichs Stadtentwicklung, Birgit Koröde.

Wenn aber der Sonderpostenmarkt in Dauelsen mit Sortimenten eröffnen würde, die in den zentralen Versorgungsbereich in der Innenstadt gehören, wäre das Einzelhandelskonzept auch für andere Interessenten anfechtbar, deutete Rulffes an. Als Instrument für die Bauleitplanung böte es zumindest keine Sicherheit mehr.

Genau die strebten die Mitglieder des Ausschusses aber an, der Fortschreibung stimmten sie jedenfalls einmütig zu. Auch wenn Karin Hanschmann (SPD) noch etwas Bauchschmerzen hatte, weil der B-Plan für die angrenzenden Betriebe mit gelten soll, sprach sich die große Mehrheit für dessen Aufstellung aus.

kle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare