Ausgrabungen in Dauelsen

1 von 50
Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit
2 von 50
Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit
3 von 50
Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit
4 von 50
Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit
5 von 50
Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit
6 von 50
Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit
7 von 50
Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit
8 von 50
Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit

Am Marschweg in Verden-Dauelsen gräbt das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung aus Wilhelmshaven, unterstützt von der Kreisarchäologie Verden, nach Spuren von Germanen der römischen Kaiserzeit, die einst an einem alten Flussarm lebten.

War es ein Lande- oder Handwerkerplatz, ein Ufermarkt oder ein Ort des Handels? Die Ausgrabung soll diese Fragen klären. Das Projekt steht im Zusammenhang mit der Erforschung der alten Flussarme von Aller und Weser.

Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Erfolg gegen West Ham

Werder hat am Freitagabend mit 1:0 (1:0) gegen West Ham United gewonnen. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Johannes Eggestein. Der erst …
1:0-Erfolg gegen West Ham

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Zum großen Finale spielte das Wetter wieder nur teilweise mit: Die vierte Auflage der „Summer in the City“-Reihe auf dem Marktplatz Kirchweyhe lockte …
„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Twistringen - Die Nacht war hart. Christian Masurenko und Christian Heitmann hatten gegen Schmerzen und Müdigkeit zu kämpfen.
Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Mystischer Ort in einer sagenhaften Landschaft - am fünften Tag unserer Sommerreise besuchen wir mit Gästeführer Hans-Jürgen Wachholz den …
Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden