Bezüge zu einer Gewalttat vom Vortag vorhanden

Auseinandersetzung am Verdener Bahnhof: Identität der Beteiligten steht fest

+
Polizeieinsatz am Bahnhof Verden nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen.

Verden - Beamte des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Verden/Osterholz haben den ganzen Freitag über ihre Ermittlungen fortgesetzt.

Inzwischen stehen die Identitäten nahezu aller Beteiligten der Auseinandersetzung am Verdener Bahnhof am Donnerstagabend (wir berichteten) fest. Danach waren nach gegenwärtigem Stand zehn Personen an der Auseinandersetzung um kurz vor 19 Uhr beteiligt, acht davon sind der Polizei inzwischen namentlich bekannt. Es handelt sich um junge Männer im Alter zwischen 17 und 33 Jahren, die sich zum Teil gegenseitig beschuldigen und allesamt im Landkreis Verden wohnhaft sind.

Noch in der Nacht zu Freitag hatte die Polizei zunächst drei junge Männer als Beteiligte der Auseinandersetzung identifiziert und vorläufig festgenommen. Im Verlauf der Ermittlungen am Freitag war noch eine weitere Person festgenommen worden. Alle Vier wurden am späten Freitagnachmittag wegen mangelnder Haftgründe wieder auf freiem Fuß gesetzt.

Lebensgefahr besteht nicht mehr

Die drei Männer, die nach der Auseinandersetzung in Krankenhäuser eingeliefert worden waren und von denen einer lebensbedrohliche Verletzungen erlitten hatte, befinden sich zum Teil noch im Krankenhaus. Eine Lebensgefahr besteht nicht. Als Motiv für die Auseinandersetzung gilt ein Angriff am Vortag (Mittwoch), bei dem im Bereich des Busbahnhofes mehrere Personen auf einen 19-Jährigen eingeschlagen und getreten hatten.

Um gegebenenfalls weitere Beteiligte identifizieren oder konkrete Tathandlungen nachweisen zu können, sucht die Verdener Polizei weiter nach Zeugen der Auseinandersetzung am Donnerstagabend. Hinweise nimmt der Zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter Telefon 04231/8060 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Vulkan Kilauea bringt Hawaii durch giftiges Gas neue Gefahr

Mühlentag an der Stührmühle

Mühlentag an der Stührmühle

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Große Resonanz beim Mühlentag in Labbus

Mühlenfest in Eystrup

Mühlenfest in Eystrup

Meistgelesene Artikel

Flohmarkt in Dörverden: Sonnenschirme unverkäuflich

Flohmarkt in Dörverden: Sonnenschirme unverkäuflich

Angler fischt Granate aus der Alten Aller

Angler fischt Granate aus der Alten Aller

Die Mischung macht's: Massen beim Mühlenfest

Die Mischung macht's: Massen beim Mühlenfest

Hafensänger schenken Familie aus Wahnebergen Hoffnung

Hafensänger schenken Familie aus Wahnebergen Hoffnung

Kommentare