Bezirks-Vorlesewettbewerb in Verden / Siegerinnen aus Lüneburg und Lilienthal

Mit Ausdruck in der Stimme

Die 13 Kreissieger machten es beim Bezirksentscheid in Verden spannend. Am Ende konnten Nike Just aus Lüneburg und Frida Wölbern aus Lilienthal die Jury am meisten überzeugen. - Foto: Bruns

Verden - 13 Kreissieger aus dem Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels trafen sich in der Buchhandlung Heine in Verden, um die beiden Bezirksmeister zu ermitteln. Jeder Schüler musste zweimal lesen, und am Ende stand fest: Nike Just aus Lüneburg und Frida Wölbern aus Lilienthal fahren zum niedersächsischen Landesentscheid am 27. Mai in Hannover.

„Beim Vorlesewettbewerb geht es darum, einen Text allein mit der Stimme als Ausdrucksmittel zum Leben zu erwecken. Entscheidend für die Bewertung ist, inwieweit es dem Kind gelingt, sein Publikum zu erreichen und für das vorgestellte Buch zu interessieren. Die selbst gewählte Textstelle sollte in sich verständlich sein“, heißt es in den Bewertungskriterien.

Gelesen wurde zunächst drei Minuten aus einem selbst ausgewählten Buch, darauf konnten die Schüler sich ausgiebig vorbereiten. Für die zweite Aufgabe bekamen die Sechstklässler jeweils ein Buch vorgegeben. Zwei Seiten eines unbekannten Textes mussten sie vorlesen. Alles unter den Augen recht zahlreicher Gäste.

Dann lag es in den Händen der vierköpfigen Jury. „Wir waren uns recht schnell einig“, sagt Linnéa Oelfke. Die Buchhändlerin bildete mit Stefan Kaplon (Leiter der Verdener Stadtbibliothek), Annemarie Farke (Pädagogin) und der Schülerin Theresa Camin die Jury. „Die beiden Sieger haben ganz flüssig gelesen“, so Oelfke. Betonung, Gestik, Mimik – alles habe gepasst. „Das war unglaublich. Richtig gut“, berichtet sie.

Beim Bezirks-Vorlesewettbewerb gibt es zwei Sieger, aber keine weiteren Platzierungen. Als Siegerin des Kreiswettbewerbes Verden war Hanna Lork aus Ottersberg (Schulzentrum Oyten) angetreten.

Hier die weiteren Teilnehmer in der Übersicht: Milana Krotter aus Bremervörde, Lea Greulich aus Sottrum, Tevfik Kahraman aus Buxtehude, Yasmin Hammoud aus Uelzen, Sofia Moi aus Hambühren, Finn Tetzlaff aus Cuxhaven, Luca Damian von Knoch aus Geestland, Natalie Heyer aus Hanstedt, Annika Böttger aus Bispingen-Hörpel und Ben Hilmer aus Soltendieck-Kattien.

wb

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Unfall mit vier LKW: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Unfall mit vier LKW: A1 bei Oyten in Richtung Hamburg gesperrt

Thema Gesundheit lockt

Thema Gesundheit lockt

Motorradfahrer in Ottersberg schwer verletzt

Motorradfahrer in Ottersberg schwer verletzt

Theater-AG: Jede Figur mit einer individuellen Note

Theater-AG: Jede Figur mit einer individuellen Note

Kommentare