Augen- und Ohrenschmaus: Gala begeistert 400 Zuschauer in der Aller-Weser-Halle

Im Reich der „Fantasie auf Rollen“

+
Auch die Gäste aus Magdeburg sorgten für Unterhaltung.

Verden - So stellt man sich eine Gala vor. Was der Rollsportverein Verden (RSV) mit seinen Gästen aus Magdeburg, Lüneburg, Osnabrück, Amelinghausen und Bremerhaven bei der vierten Auflage ihrer Showveranstaltung „Fantasie auf Rollen“ gezeigt hat, bot einen unterhaltsamen Nachmittag voller Schwung und Fröhlichkeit. Die 20 von Thomas Beekmann moderierten Darbietungen waren ein Augen- und Ohrenschmaus.

Ausnahmslos mit einem Feuerwerk toller Ideen choreografiert, ließen sich die 400 Zuschauer von den Darbietungen in der Aller-Weser-Halle begeistern. Farbiger Nebel waberte über die Szenerie und ein dumpfes Rollen hinter den mit Sternen geschmückten Kulissen kündigte an, was da kommen sollte: Dutzende Rollschuhläufer donnerten dann zu lauter Musik und unter dem Beifall des Publikums in die Aller-Weser-Halle und entführten die Besucher ins Reich der „Fantasie auf Rollen“.

Es folgte eine perfekte Show, die das Publikum begeistert feierte: Auf- und Abläufe, einfache und komplizierte Choreografien bis zu Hebefiguren, Pirouetten und Reißverschluss-Formationen führten die Rollsportler vor, und das fast immer in einem atemberaubenden Tempo.

Rollsportgala in Verden

Aber nicht nur die Fortgeschrittenen oder Meisterschaftsläufer standen im Rampenlicht und erhielten Gelegenheit, ihr Können auf vier Rollen zu zeigen. Schon die jüngsten Nachwuchstalente der Vereine setzten sich publikumswirksam zu fetziger Musik in Szene. Harmonie und Ausstrahlung gepaart mit einer temporeichen Choreografie zeigten auch die Minis vom gastgebenden Verein, die zur Musik aus dem Musical „Arielle, die Meerjungfrau“, durch die Halle rollten, während ein Trio aus Magdeburg eine äußerst witzige Vorstellung zu dem Song „Manah, Manah“ gab oder fortgeschrittene Verdener Läuferinnen eine Kür zur Musik von „Sister Act“ vorbereitet hatten. Läuferischer Höhepunkt für Kenner war aber sicher der Auftritt der Rollsport-WM-Vierten, Lina Goncharenko vom ERC Bremerhaven, die eine mit Höchstleistungen und einer wunderbaren Ausstrahlung gespickte Kür zeigte.

Am Ende der Show spendeten die Zuschauer viel Applaus und würdigten damit neben der Leistung der Akteure auch die Arbeit der vielen Helfer vor und hinter den Kulissen, die durch ehrenamtliches Engagement zum perfekten Gelingen der Gala beigetragen hatten.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare