Kontaktbeamte mit neuen Bikes flexibler / Fahndung und schnelle Hilfe

Auf Streife mit Pedelecs

Unterwegs und alles im Blick: Katja Brammer und Andreas Kruse auf Streife mit den Pedelecs.  
 
Foto: polizei
+
Unterwegs und alles im Blick: Katja Brammer und Andreas Kruse auf Streife mit den Pedelecs. Foto: polizei

Landkreis – Nicht nur mit dem Streifenwagen oder zu Fuß sind die Polizistinnen und Polizisten in den Landkreisen Verden und Osterholz unterwegs, sondern auch mit dem Fahrrad oder dem Pedelec.

„Seit dem Frühjahr greift Andreas Kruse, Kontaktbeamter in Verden, öfter mal zum Pedelec und begibt sich auf Streife. Auch Katja Brammer, Kontaktbeamtin in Achim, ist gerade jetzt in der Corona-Pandemie häufig auf ganz anderen Wegen unterwegs, gerne auch entlang der Weser. Kleine Gassen, Parks oder Wälder sind mit dem Pedelec viel besser und häufig auch schneller zu erreichen“, so Polizeisprecherin Sarah Humbach in einer Pressemitteilung.

Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Verden/Osterholz ist während der Streifen vor allem unmittelbar ansprechbar für die Bürgerinnen und Bürger und steht gerne für Fragen zur Verfügung. Hierbei treffen die Beamtinnen und Beamten meist auf sehr positive Reaktionen in Bezug auf die Nutzung von Elektromobilität und machen auch interessante Begegnungen. „Immer wieder begegne ich während meiner Tour mit dem Pedelec Radfahrtouristinnen und Radfahrtouristen und fungiere dann gerne auch mal als Wegweiser“, so Katja Brammer.

Neben diesem persönlichen Kontakt lassen sich jedoch auch Ordnungswidrigkeiten während der Pedelec-Streife ahnden. Ob beim Blick in Autos oder unterwegs auf den Radwegen, die Polizisten haben von ihren Pedelecs aus häufig einen ganz anderen Blickwinkel und sind gerade an Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern schneller dran. So können häufig auch verkehrserzieherische Gespräche vom Pedelec zum Pedelec geführt werden. Auch bei polizeilichen Fahndungen hat die Pedelec-Streife in der Vergangenheit bereits unterstützt.

„Vor allem das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern schätzen wir ander Pedelec-Streife als Einsatzmittel. Die Einsatzkräfte sind so direkt vor Ort für Fragen ansprechbar, die im normalen Alltag vielleicht nicht gestellt werden“, so Thorsten Strier, Leiter Einsatz der Polizeiinspektion Verden/Osterholz.

Bereits seit Mai 2018 sind die Kontaktbeamten mit Elektroantrieb auf Tour. Über insgesamt drei Pedelecs verfügt die Polizeiinspektion Verden/Osterholz neben den normalen Dienstfahrrädern inzwischen. Die Polizei ist in den Landkreisen Osterholz und Verden aber nicht nur selbst im Rahmen der Streifentätigkeit mit Pedelecs unterwegs, sondern bietet darüber hinaus Informationsveranstaltungen zur rechtlichen Einordnung von Pedelecs und praktische Trainings an.

Pedelecs sind inzwischen zwar fester Bestandteil des Straßenbildes und ein gerngewähltes Verkehrsmittel für Jung und Alt, erfordern jedoch ein gewisses Maß an Übung. Ein Motor unterstützt beim Treten die Fahrt mit den häufig auch als E-Bikes bezeichneten Rädern. „Hierdurch ist die Durchschnittsgeschwindigkeit im Vergleich zu normalen Fahrrädern häufig viel höher“, weiß Andreas Kruse zu berichten. Auch an die insgesamt etwas anderen Fahreigenschaften müssen sich die Nutzerinnen und Nutzer in der Regel zunächst gewöhnen.

Im Rahmen des Pedelec-Trainings werden deshalb unter anderem praktische Übungen absolviert. Dieses Training sowie weitere Präventionsangebote sind aufgrund der derzeit gültigen und notwendigen Hygienevorschriften allerdings ausgesetzt. Sobald wieder Termine angeboten werden, wird dies über die Presse und die Social-Media-Kanäle der Polizeiinspektion bekannt gegeben. Bei weiteren Fragen oder Interesse steht Anika Wrede als Verkehrssicherheitsberaterin der Inspektion unter der Telefonnummer 04231/806109 auch jetzt schon zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Autotest: Was den Mazda MX-30 so besonders macht

Autotest: Was den Mazda MX-30 so besonders macht

Meistgelesene Artikel

Ein Schatz im Handgepäck

Ein Schatz im Handgepäck

Dörverdener Leseratten atmen auf

Dörverdener Leseratten atmen auf

Eingeebnet und keiner hat’s gesehen

Eingeebnet und keiner hat’s gesehen

Abschiedsfeiern unter Vorbehalt

Abschiedsfeiern unter Vorbehalt

Kommentare