Zonta Verden schreibt Young Women in Public Affairs Award 2021 aus

Anregung für mehr Engagement

Julia Meyer.
+
Julia Meyer.

Verden – Bereits seit 2010 schreibt der Zonta Club Verden jährlich den Young Women in Public Affairs Award (YWPA) aus. Mit dem Wettbewerb verfolgt Zonta International das Ziel, junge Frauen zu ermutigen, sich im öffentlichen Leben, in der Politik und/oder in gemeinnützigen Organisationen einzusetzen. Der Preis ist eine Anerkennung der ehrenamtlichen Tätigkeit von Mädchen und jungen Frauen und soll anspornen, früh Führungsaufgaben zu übernehmen und mit ihrem Engagement dazu beizutragen, den Status der Frau zu verbessern, erläutert Angelika Bernstein-Janßen, Präsidentin des Zonta Clubs Verden in einer Pressenotiz.

Am Wettbewerb können nicht nur Schülerinnen teilnehmen, sondern auch Auszubildende, Studentinnen, Teilnehmerinnen an Freiwilligendiensten, einfach alle Mädchen und junge Frauen, die am 1. April 2021 zwischen 16 und 19 Jahre alt sind, ehrenamtlich verantwortungsvoll aktiv sind und im Bereich des Zonta Clubs Verden wohnen, lernen oder arbeiten.

Carola Schäfer, Koordinatorin der Ausschreibung, ist überzeugt, dass die Mädchen und jungen Frauen trotz der Corona-Pandemie Aktivitäten, Aktionen und Wege gefunden haben, sich in den für sie wichtigen Organisationen und Vereinen zu engagieren. „Der Gewinnerin unseres Awards winkt nicht nur ein Geldpreis von 300 Euro, sondern allen Teilnehmerinnen steht das weltweite Netzwerk von Zonta offen“, verspricht Ilse Hastmann-Nott, Vorsitzende des Vereins der Freunde von Zonta International.

„Unser Netzwerk wächst jedes Jahr. Wir konnten schon mit der Vermittlung von Praktika und Referenzen, Auslandsaufenthalten oder einfach nur Ideen für den weiteren Lebensweg helfen. Außerdem werden unsere Teilnehmerinnen zu interessanten Veranstaltungen eingeladen“, fügt Angelika Bernstein-Janßen an. Bewerbungsschluss ist der 3. Februar.

Die Gewinnerinnen der vergangenen drei Jahre äußern sich in einem Werbeflyer wie folgt: Julia Meyer: „Durch den Zonta Club Verden habe ich neben der Bestätigung für mein Ehrenamt in der Feuerwehr und der Schule die Möglichkeit bekommen, an interessanten Veranstaltungen zur Förderung der Kompetenzen für Frauen teilzunehmen.“

Maite Pesci: „Der „Young Women in Public Affairs“ Award hat mir die Türen zu einem umfassenden Netzwerk von beeindruckenden Frauen geöffnet.“

Emily Karius: „Durch den „Young Women in Public Affairs“ Award wurde ich in meinem Engagement bestätigt und nun plane ich, mich noch in weiteren Feldern zu engagieren.“

Maite Pesci.
Emily Karius.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen
Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel
Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen
„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“

„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“

„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“

Kommentare