Anne Hokema überzeugt mit kreativen Bepflanzungen / Internationale Messe in Essen

Harmonische Kompositionen

+
Anne Hokema kennt sich mit Blumen aus.

Verden - Wer etwas kann, der soll das auch zeigen. Deshalb ist Kreativität in der Floristik-Abteilung der Lebenshilfe-Gärtnerei Blume & Co. ein wichtiges Leitmotiv. Für Anne Hokema, die dies schon im Jahr 2005 als allererste Auszubildende erfahren durfte, ist das Erfinden harmonischer Kompositionen und phantasievoller Bepflanzungen eine Herzensangelegenheit. Deshalb wagte die 33-Jährige aus Walsrode sich jetzt mit einigen ihrer Arbeiten an die Öffentlichkeit. Auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen nahm sie an zwei wichtigen Wettbewerben des Fachverbandes Deutscher Floristen NRW sowie des Bundesverbandes der Einzelhandelsgärtner teil.

Unter dem Leitthema „Transformation“ waren die Teilnehmer aufgefordert, das für sie Alltägliche aus unterschiedlichsten Perspektiven in ein neues Licht zu setzen, und dabei die Jury und natürlich das Messepublikum mit überraschenden Ansätzen zu überzeugen. Immerhin 57000 Besucher interessierten sich für die ausgestellten floristischen Meisterwerke. Eine wahrhaft große Bühne für die begabte Floristin von Blume & Co..

Ein kreativ gestalteter Strauß und eine ungewöhnliche Gefäßbepflanzung, mit diesen Arbeiten stellte sich Hokema einer internationalen Konkurrenz, deren Teilnehmer aus ganz Europa und sogar aus dem fernen Osten angereist waren. Unter den Exponaten waren Kreationen aus Meisterschulen, die von den begabtesten Absolventen gemeinsam erdacht worden waren, sowie Kunstwerke etablierter Florist-Meister: Beiträge auf höchstem floristischen Niveau.

Hokema wählte für den Strauß ein Frühlings-Ensemble mit zarten duftigen Zwiebelblühern, die sich erst nach dem Binden nach und nach zu ihrer vollendeten Schönheit „transformierten“. Bei der Gefäßbepflanzung entschied sie sich für ein mittelgroßes altes Fass aus Eisenblech, das deutliche Spuren seiner früheren Bestimmung zeigte und mit einer Komposition aus prachtvollen Orchideen und zart getönten Papierkreationen besetzt war.

Beide Beiträge fanden die Anerkennung der Jury, und wenn es auch angesichts der hochkarätigen Konkurrenz in der „floristischen Oberliga“ nicht zu einer Platzierung kam, so wurde sie doch zu einem weiteren Wettbewerb in Hannover eingeladen – und erhielt von allen Seiten Lob und Begeisterung für ihre Ideen. Auf der Urkunde steht zu lesen, dass sie „mit großem Erfolg“ teilgenommen habe. „Von Anfang an ermutigte mich meine Ausbilderin Sabine Hermann während meiner Lehrzeit, immer wieder eigene Ideen auszuprobieren und mich kreativ mit den wechselnden floristischen Trends auseinanderzusetzen“, so Hokema. Die Freiheit, die ihr gewährt wurde, wusste sie optimal zu nutzen.

Zum alltäglichen Arbeitspensum der Floristinnen zählt auch die Anleitung eines Beschäftigten-Teams von zehn Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die ihre besonderen Begabungen und Fähigkeiten auf diese Weise immer wieder zeigen und weiterentwickeln können.

Ein Schwerpunkt bei Blume & Co. ist die Hochzeitsausstattung vom Brautstrauß über die Kirchen- und Saaldekoration bis zum Schmuck des Hauses, des Wagens oder der Hochzeitskutsche. Die Floristinnen bieten hier innovative Kompositionen voll Ästhetik und Harmonie. Ein weiteres wichtiges Standbein ist die Firmenausstattung, etwa für Events, Präsentationen oder Messen. Auch für Trauerfloristik gibt es kompetente Ansprechpartner.

Zum Sommer sucht Blume & Co. einen Auszubildenden und freut sich auf eine Kraft mit Sinn für Natur und Kreativität.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Kommentare