Stallgebäude in Döhlbergen brennt

+
Der Anbau eines leerstehenden Hauses brennt in voller Ausdehung.

Verden - Der leerstehende Anbau eines Wohnhauses hat in Verden-Döhlbergen-Rieda Feuer gefangen und ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt - Menschen sind nicht verletzt worden.

70 Einsatzkräfte waren von Mittwochmittag an bis in die frühen Abendstunden damit beschäftigt, den Brand zu löschen, wie ein Feuerwehrsprecher am Donnerstagmorgen sagte. Demnach lief das angrenzende Wohnhaus Gefahr, ebenfalls Feuer zu fangen; die Löschkräfte verhinderten dies jedoch.

Da das eingestürzte Dach die Nachlöscharbeiten erschwerte, musste ein Bagger die Brandstelle noch während der Löscharbeiten freiräumen. Die Bewohner des angrenzenden Hauses waren zum Brandzeitpunkt nicht zu Hause. Da der Anbau baufällig war, fiel der Schaden mit rund 10000 Euro recht gering aus, wie ein Polizeisprecher sagte.

Stallgebäude in Döhlbergen brennt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Vielerorts heftige Regenfälle

Vielerorts heftige Regenfälle

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Kommentare