Verdener Bieter willkommen: Der schwarze Mann versteigert sein Protest-Mobil online

Der alte Dienstwagen soll dem guten Zweck dienen

Der schwarze Mann alias Rüdiger Meyer erneuert seinen Fuhrpark. Das alte Protest-Mobil soll aber noch einem guten Zweck dienen. - Foto: Klee

Verden/Kirchlinteln - Das Dienstfahrzeug des schwarzen Manns von Verden ist in die Jahre gekommen. Mehr als 24 Monate hat es den stummen Protest des Kirchlinteler Geschäftsmanns Rüdiger Meyer in seiner düsteren Kluft begleitet. „Jetzt muss ein neues Demo-Fahrzeug her“, erkärt Meyer.

Den ausgedienten Kleinwagen will er online für den guten Zweck versteigern. „Die Professor-Hess-Kinderklinik in Bremen Mitte soll in den Genuss des Erlöses kommen“, weiß der Geschäftsmann schon. Darauf hätten ihn Leute gebracht, die seinen Zwist mit der Kreissparkasse unterstützen. „Ab heute ist er bei Ebay eingestellt“, bestätigt Meyer. Für eine runde Summe will der schwarze Mann selbst sorgen.

„Gebote aus Verden würden mich besonders freuen“, gibt Meyer zu. Er verbindet damit auch die Hoffnung, dass sein altes Dienstfahrzeug mit dem Hinweis auf die Internetseite „Sparkassenopfer.de“ vielleicht weiter dem Stadtbild erhalten bleibt. Selbstverständlich, so versichert er, wird der mobile Nachfolger ebenfalls mit dem Kennzeichen „VER - BO 815“ auch seine Aufschrift erhalten. Das Auto soll ihn künftig ebenfalls begleiten, wenn er ganz in Schwarz mit Zylinder und flotten Sprüchen vor der Bank seine Position bezieht.

Meyers Streit mit dem Kreditinstitut ist jedenfalls noch nicht ausgefochten. Ein völlig verunglücktes Geschäft, bei dem Meyer mit Hilfe eines so genannten Akreditivs chinesische Solar-Module kaufen wollte, war vor drei Jahren Auslöser der Auseinandersetzung. Jetzt streitet sich Meyer mit der Bank darüber, wer die Veantwortung dafür trägt, dass die Abwicklung schief gegangen ist.

„Ein ungewollter Krieg zwischen mir und der Sparkasse“, bedauert Meyer. Eine Einigung sei trotz seiner Gesprächsbereitschaft nicht in Sicht. Anwälte und Gerichte beschäftigen beide Parteien mit vielen Details und mittlerweile hat sich Meyer auch an die Bankenaufsicht und der Petitionsausschuss des Landtags in Hannover gewandt. Eine Stellungnahme aus Sicht der Kreissparkasse hat sie bislang mit dem Hinweis auf das Bankgeheimnis verweigert. - kle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

Sommerpicknick in Asendorf

Sommerpicknick in Asendorf

Ex-Bremer Arnautovic beim Trainingslager in Rotenburg

Ex-Bremer Arnautovic beim Trainingslager in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

36-Jähriger mit rekordverdächtigem Promillewert auf der A27

36-Jähriger mit rekordverdächtigem Promillewert auf der A27

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Kommentare