Verein für Hundesport und Erziehung arbeitet seit 20 Jahren mit großem Erfolg

Alles Gute für den Hund

Ein Hund neben dem anderen – in schöner Harmonie.

Verden-Walle - Sein 20-jähriges Bestehen hat der Verein für Hundesport und Erziehung mit einer Messe rund um den Hund gefeiert. Gebellt wurde allerdings wenig auf dem Vereinsgelände in Verden-Walle, obgleich jede Menge Hunde dort zu Gast waren. Gut erzogen, diese Vierbeiner, aber für die Zweibeiner gab es auch keinen Grund zum Meckern, schließlich bekamen sie jede Menge zu sehen.

Im halbstündigen Wechsel wurden den Besuchern die verschiedenen Angebote des Vereins vorgestellt, darunter die Zielobjektsuche, das körpersprachliche Longieren oder „Flyball“: Der Hund geht über einen Hindernisparcours, betätigt am Ende mit den Pfoten eine Kiste. Dabei fliegt ein Ball heraus, den der Hund fängt und zurück über den Parcours zu seinem Besitzer bringt.

Die Zughundeschule Nord stellte ihren Sport vor, gleichzeitig konnten die Besucher Hundezubehör kaufen oder sich über Hundeernährung und tierische Gesundheitsthemen informieren. Ganz aktuell ist derzeit wieder das Thema Zecken. Als möglicher Schutz davor wurde beispielsweise „EM-Keramik“ vorgestellt. Es handelt sich dabei um spezielle Halsbänder mit Keramikröhrchen, in die so genannte effektive Mikroorganismen eingearbeitet werden. Die Tierheilpraktikerin Gabi Kirstein-Besel stellte ein Zeckenmittel auf Basis von Edelsteinessenzen vor, das chemie- und giftfrei ist. „Das verträgt jeder Hund“, informierte sie.

Auf dem benachbarten Platz wurde ein Agility-Turnier ausgetragen. Blitzschnell gingen dort die Hunde über den Hindernisparcours, absolvierten einen Slalomlauf und flitzten durch einen Tunnel. Frauchen oder Herrchen hatten da manchmal ganz schöne Probleme hinterherzukommen. Agility-Turniere gibt es nahezu jährlich, eine Messe dieser Art fand erstmalig statt.

„Es war aber nicht das letzte Mal“, verriet Vereinsvorsitzender Sven Kirstein noch während der Veranstaltung. Er war mit dem großen Zulauf und dem Interesse der sehr zahlreichen Besucher rundum zufrieden: „Den ganzen Tag herrschte ein stetiges Kommen und Gehen.“

Die Aussteller zahlten keine Standgebühr, sondern wurden am Ende um eine Spende gebeten. Zudem gab es einen Flohmarktstand des Vereins, den Futterhersteller mit Spenden unterstützt hatten. Die Vereinsmitglieder sorgten für ein großen Kuchenbuffet und zur Erinnerung an diesen Tag konnten sich die besten Freunde zusammen fotografieren lassen. Dafür drückten die Hundetrainer beide Augen zu und die Hunde durften auf einen Tisch springen.

Der Verein habe derzeit gut 300 Mitglieder und 14 Trainer, informierte Vorsitzender Kirstein. Es wird ein Monatsbeitrag erhoben, für den die Mitglieder alle Angebote wahrnehmen können. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.hundevereine.de. - wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Margret Willbrandt erinnert sich in Buch an ihre Kindheit in Luttum

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

„Wir brauchen mehr Polizisten, weil...“

„Wir brauchen mehr Polizisten, weil...“

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Kommentare