Akupressur-Technik erlernen: Verdenerin geht mit Internet-Kongress online

Klopfen gegen Schokolade

+
Die Klopf-Akupressur will Michaela Thiede mit ihrem Online-Kongress bekannter machen.

Verden - “Über 500000 Teilnehmer hatte der englische Online-Klopf-Kongress. Warum gibt es das dann nicht auf deutsch“, fragte sich Michaela Thiede aus Verden. Jetzt hat sie die erste deutschsprachige Variante organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos und soll den Teilnehmern viel über die verschiedenen Methoden der Klopf-Akupressur vermitteln.

Das Klopfen funktioniert ähnlich wie die Akupunktur, bei der jedoch genau der richtige Punkt in den Nervenbahnen getroffen werden muss. Beim Klopfen muss nicht so punktgenau gearbeitet werden, erklärt Thiede. „Gehirn und Nervensystem werden neu verdrahtet. Blockaden werden gelöst und Energie kann fließen.“

Vom 12. bis 20. Juni können die Teilnehmer täglich auf der Homepage www.klopf-kongress.de Interviews zu dem Thema hören und mehr zu zwölf verschiedenen Klopfmethoden erfahren. 17 Referenten konnte die Verdenerin dafür gewinnen.

„Bei einer Psychose oder dergleichen sollte nicht ohne ärztlichen Rat geklopft werden“, betont Michaela Thiede. Klopfen könne aber helfen, Ängste und kleine Probleme im Alltag besser zu bewältigen. „Sei es wenn der Partner die Zahnpastatube nicht zudreht, bei Stress mit Kollegen oder wenn ein anstehender Zahnarztbesuch einen nachts nicht mehr schlafen lässt“, sagt die Organisatorin. Klopfen könne sogar helfen, einer Tafel Schokolade zu widerstehen.

Sind Rückenschmerzen medizinisch nicht zu erklären, können psychische Erkrankungen die Ursache sein. Da könne Klopfen genauso helfen wie im Supermarkt, wenn man ungeduldig in der Schlange steht und vorn an der Kasse jemand mit Kleingeld bezahlt. „Da will man nicht gerade im Gesicht klopfen, sondern lieber unauffällig an den Fingern.“ Das funktioniere auch.

Die Verdenerin spricht aus Erfahrung. Sie hatte ihre berufliche Zukunft als Groß- und Außenhandelskauffrau gesehen, musste den Beruf aber kurz nach der Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Auf der Suche nach Ursachen für ihre Erkrankung habe sie sich viel mit energetischer Psychologie befasst. Das habe ihr geholfen und heute gibt sie ihr Wissen weiter. Sie arbeitet als „Turnaround-Coach“ und hilft Menschen, die in ihrem Leben feststecken.

Klopfen kann man mit unterschiedlichen Techniken. Die bekannteren sind „EFT“ oder „Tapping“. In Audio-Dateien werden sie den Teilnehmern des Klopf-Kongresses erklärt und selbstverständlich auch wo und wie man klopft. Dazu gibt es online eine Tafel mit den Klopfpunkten.

Für die Teilnahme ist lediglich eine Anmeldung mit Name und E-Mail-Adresse auf der Homepage www.klopf-kongress.de erforderlich. Das ist kostenlos, erklärt Michaela Thiede. Es gebe aber auch die Möglichkeit, die Interviews inklusive Transkript und Workbook als Gesamtpaket zu kaufen. Informationen dazu sind ebenfalls auf der Homepage zu finden.

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare