Adventskalender gibt es für fünf Euro / In Achim, Ottersberg und Verden / 73 Sponsoren sorgen für 83 Preise

Wieder mit den Lions helfen und gewinnen

+
Das Titelbild des Kalenders von Otto Modersohn.

Landkreis - Auch in diesem Jahr stößt der Lions-Advents-kalender der Clubs aus Achim, Ottersberg und Verden wieder auf großes Interesse. 73 Sponsoren haben 83 Preise mit einem Mindestwert von 50 Euro ermöglicht. An allen Verlosungstagen, vom 1. bis 24. Dezember, haben die Käufer dieses Adventskalenders die Chance, einen der Preise zu gewinnen.

Insgesamt werden 3000 Kalender von den Lions Clubs in Achim, Ottersberg und Verden für fünf Euro verkauft. Der gesamte Erlös von 15000 Euro wird für wohltätige Zwecke bereitgestellt.

Der Lions Club Achim stellt in diesem Jahr den gesamten Erlös seiner verkauften 1000 Kalender der Kinderarche Etelsen zur Verfügung. Dieser gemeinnützige Verein hilft Eltern und Alleinerziehenden in besonders schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen bei der Betreuung ihrer Kinder. Das Angebot richtet sich vor allem an die Eltern, die sich nicht unmittelbar nach Schulschluss ausreichend um ihre Kinder kümmern können und die Kosten für staatliche Betreuungsangebote nicht aufbringen können.

Die Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren kommen direkt nach der Schule in die Kinderarchen-Räume. Hier erhalten sie neben einer warmen Mahlzeit auch Unterstützung bei den Hausaufgaben.

Der Verein bezieht die notwendigen finanziellen Mittel nur zu einem geringen Teil aus Elternbeiträgen. Daher ist er überwiegend auf Spenden, Patenschaften und fördernde Mitglieder angewiesen.

Der Lions Club Achim bittet die Bürger im Raum Achim, Oyten und Thedinghausen durch den Kauf eines Adventskalenders um Unterstützung bei der Realisierung dieses Kinderarchen-Projektes.

Der mögliche Gewinn eines der 83 Preise soll ein zusätzlicher Anreiz für alle Mitwirkenden sein. Auf jedem Kalender findet sich eine fünfstellige Gewinnnummer. Wird diese gezogen, gewinnt der Besitzer einen für diesen Tag aufgelisteten Preis. Die Gewinne müssen bis zum 16. Januar beim „Reisetreff“ in Achim, Obernstraße 88, abgeholt werden.

Der Lions Club Achim bietet die Kalender jeweils sonnabends, also heute und im November, von 9 bis 12 Uhr, vor folgenden Märkten an: Wochenmarkt Achim, jeden Sonnabend; Edeka Bierden, die ersten drei Sonnabende; Edeka Baden, die ersten drei Sonnabende; Rewe Uesen, am Sonnabend, 21. November; Rewe Thedinghausen, am Sonnabend, 7. November.

Der Erlös des Kalenders des Lions-Clubs Verden fließt an die Musikklassen des Domgymnasiums und des Gymnasiums am Wall sowie an das Lions-Präventionsprojekt Klasse 2000 zur Förderung der Grundschulen. Die Lions in Ottersberg helfen den Kindern und Familien in Not in Ottersberg und Sottrum.

In Verden erfolgt der Verkauf in der Fußgängerzone vor Drogerie Müller am 7., 14., 21. November, von 10 bis 13 Uhr, und am 8. November, von 13 bis 16 Uhr. Auch die Verdener Wirtschaft unterstützt den Verkauf. Verkaufsstellen sind: Hagebau/Hönisch, Buchhandlung Mahnke, Modehaus Kolossa, Hirsch-Apotheke und Verdener Aller-Zeitung.

Die Restbestände des Ottersberger Kalenders werden am 21. November in der Zeit von 10 bis 12 Uhr vor dem Neukauf-Supermarkt in Sottrum sowie vor Brünings Scheune in Fischerhude verkauft, zudem gibt es in Sottrum die Möglichkeit, den Kalender am 7., 14. und 21. November, von 10 bis 12 Uhr, in der Kirche während der Bücherannahme für den Weihnachtsmarkt zu erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare