Schüler schon ab Mittwoch betroffen

Landkreis Verden zum Hochrisikogebiet erklärt

Grafik mit blauen Balken.
+
Vier Tage über der 100er-Marke: die Inzidenzzahlen im Landkreis Verden.

Verden/Achim – Der Landkreis Verden zum Hochrisikogebiet erklärt, das führt zu einer stufenweisen Verschärfung der Coronaregeln ab dem kommenden Mittwoch. Zunächst müssen sich die Schulen auf eine Reduzierung des Präsenz-Unterrichts einstellen. Ab dem darauffolgenden Donnerstag sind dann weitere öffentliche Bereiche wie Einzelhandel und Kitas betroffen.

Einher gehen die Maßnahmen auch mit strengeren Kontaktbeschränkungen für Familien. Dafür kündigte die Kreisverwaltung eine Allgemeinverfügung an. „Uns bleiben da keine Alternativen“, sagt Landrat Peter Bohlmann.

Völlig unklar noch, wie lange die Einschränkungen gelten werden. Der Zeitraum sei überhaupt noch nicht abschätzbar, so Bohlmann. Hintergrund: Bei der Berechnung der Sieben-Tage-Inzidenz, des Maßes aller Dinge, spielen die Daten der vergangenen Woche eine entscheidende Rolle, die Neuinfektionen also zum ausklingenden Osterwochenende. Und die lagen deutlich unter den Positiv-Meldungen des vergangenen Sonntags und des gestrigen Montags. Insider gehen davon aus, mit einer Entspannung sei frühestens zum Wochenende zu rechnen, wenn überhaupt. Und dann müsse die Inzidenz auch erstmal drei Tage unter der 100er-Marke liegen, ehe vorläufige Entwarnung gegeben werde.

Nur ein kurzes Öffnungs-Vergnügen: Der Einzelhandel, hier in der Verdener Fußgängerzone, steht vor nächsten schweren Einschnitten.

Kita-Kinder bleiben ab Donnerstag Zuhause

Der Betrieb von Kindertagesstätten und Kinderhorten ist ab Donnertag untersagt; eine Notbetreuung ist möglich. Ähnliches gilt für die Kindertagespflege in Großtagespflegestellen, in denen nur ein eingeschränkter Betrieb möglich ist.

Ein Haushalt plus eine weitere Person

Da eine Trendumkehr der aktuellen dynamischen Infektionslage durch die britische Corona-Mutante aktuell nicht absehbar sei, werde der Landkreis Verden außerdem eine Allgemeinverfügung erlassen, die bereits am heutigen Dienstag, 13. April, in Kraft tritt und ab Donnerstag gilt. In der Allgemeinverfügung wird auf die Landesregelung Bezug genommen, wonach ab dem 15. April die Anzahl der Kontakte wieder auf maximal fünf Personen aus einem Haushalt und eine weitere Person einschließlich Kindern bis einschließlich sechs Jahren beschränkt werden.

Schulen ab der fünften Klasse betroffen

Für den Schulbetrieb gilt die Coronaverordnung des Landes. „Wenn in Bezug auf das Gebiet des Landkreises oder der kreisfreien Stadt, in dem die Schule gelegen ist, die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen mindestens 100 beträgt und diese Überschreitung nach Einschätzung der örtlich zuständigen Behörden von Dauer ist, so setzen diese durch öffentlich bekannt zu gebende Allgemeinverfügung fest, dass ab dem übernächsten Werktag der Schulbesuch untersagt ist“, heißt es darin. In der Verordnung wird geregelt, dass der Schulbesuch in diesem Fall für die weiterführenden Schulen untersagt ist, sofern es sich nicht um Abschlussklassen handelt, in denen Abschlussprüfungen stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen werden im Szenario C, das heißt im Distanzunterricht unterrichtet. Die Klassen 1 bis 4 und Förderschulen im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung sowie die Tagesbildungsstätten sind von der Untersagung nicht betroffen. Die Regelung gilt den Angaben zufolge ab morgigem Mittwoch, 14. April.

Einzelhandel kehrt zum „Click & Collect“ zurück

Das Angebot des Einzelhandels der kürzlich auf „Click & Meet“ umstellen durfte, wird ab Donnerstag wieder auf „Click & Collect“ reduziert, das heißt, Waren müssen kontaktlos bestellt und abgeholt werden. Das Betreten dieser Einzelhandelsgeschäfte wird nicht mehr erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“

Die Nerven im Wolfcenter in Dörverden liegen blank: „Das ist ein Sterben auf Raten“
Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Nur wenige Gäste sitzen in Achim draußen vor Lokalen

Kommentare