Abschied vom ASK13

Abschiedsflüge nach 32 Jahren: Luftfahrt-Verein beendet eine Ära

+
Ganze Generationen angehender Piloten gingen ihre ersten fliegerischen Schritte in der ASK 13. Kürzlich stand sie beim traditionellen Abfliegen noch einmal im Mittelpunkt. Anschließend wurde sie außer Dienst gestellt.

Verden – Ein wenig Wehmut schwang mit beim traditionellen Abfliegen auf dem Flugplatz Scharnhorst. Mit ihrer prägnanten weiß-orangenen Lackierung stand sie noch einmal am Segelflugstart, die ASK13, das langjährige Schulflugzeug des Verdener Luftfahrt-Vereins. Bei herbstlichem Wetter und immerhin einigen Sonnenstraßen absolvierte der gutmütige Gleiter Platzrunde um Platzrunde, ehe Ausbildungsleiter Daniel Dibbern die Zäsur in der Flugschule einleitete.

Mit seinem Start endete kurz vor Einbruch der Dunkelheit die Zeit der Gemischtbauweise in der Anfangsausbildung. Der Flieger geht in den Ruhestand, noch vor Weihnachten wird das Nachfolgemodell in Verden erwartet.

„Schon meinen Schnupperflug hab ich damals in der 13 absolviert,“ sagt Dibbern. Vor 24 Jahren war das. Ob in der anschließenden Ausbildung, ob bei vielen Überlandflügen, ob in seinem Fluglehrer-Leben: Rund 2 800 Male war er in dem inzwischen betagten Flugzeug unterwegs. Das verbindet. Und nicht nur ihm erging es so. Nahezu jeder Verdener Segelflieger saß bei seinem ersten Alleinflug am Steuerknüppel des Doppelsitzers mit dem roten Seitenruder. Insgesamt kam er in den vergangenen 32 Jahren auf rund 24.000 Starts und Landungen.

Mit Spannung sehen Verdens Piloten jetzt der Auslieferung der neuesten Kreation des traditionsreichen Flugzeug-Herstellers Alexander Schleicher entgegen, einer ASK21b, die noch vor Weihnachten in Verden eintreffen soll.

Der Flieger in Kunststoff-Bauweise verfügt nicht nur über ein Mehr an Sicherheitsreserven, er gestattet auch Menschen mit Behinderung eine Flugausbildung, beispielsweise mit Querschnittslähmung. Die dafür notwendige Handsteuerung des Seitenruders hat erst vor ein paar Tagen die Zulassung der europäischen Luftfahrt-Behörde EASA erhalten. Die Verdener Flugschule ist die erste, die ein solches Flugzeug erhält.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brechts New Yorker Schokoladen-Stücke

Brechts New Yorker Schokoladen-Stücke

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Meistgelesene Artikel

Jugendliche aus vier Ländern gestalten Volkstrauertags-Veranstaltung mit

Jugendliche aus vier Ländern gestalten Volkstrauertags-Veranstaltung mit

Neuer Mieter für Café im Facharzt-Zentrum

Neuer Mieter für Café im Facharzt-Zentrum

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Misshandelte Kaninchen in Verden: Tierheim päppelt blinde Böcke auf

Misshandelte Kaninchen in Verden: Tierheim päppelt blinde Böcke auf

Kommentare