Muttertier wird vermisst

Am Tierheim wurde ganzer Wurf Katzen ausgesetzt

+
Das A-Team ist bei Andree Pahlke, Janina Grube und Jessica Clasen (v.l.) in guten Händen.

Verden - Fünf ausgesetzte Katzenbabys haben die Mitarbeiter am Sonnabend vor dem Verdener Tierheim in einem Karton gefunden. Die Tierschützer gehen davon aus, dass auch die Katzen-Mama mit im Karton bei der Einrichtung deponiert worden war, dann aber durch ein Loch entkommen ist.

Für das Überleben der geschätzt zehn bis 14 Tage alten Kätzchen ist es wichtig, dass sich die Mama wieder anfindet, denn das würde ihre Chancen deutlich verbessern. In den sozialen Medien wird der Vorfall schon heftig und teilweise entrüstet diskutiert.

„Eine unserer Spaziergängerinnen hat den Karton entdeckt“, berichtete Janina Grube, stellvertretende Tierheimleiterin. Die Pappkiste neben Kübeln im Eingangsbereich war der ehrenamtlichen Helferin gleich ins Auge gefallen. Grube selbst hatte nur wenig früher den Dienst angetreten und noch keinen Karton gesehen. „Ich glaube nicht, dass er da die ganze Nacht gestanden hat. Dann wäre er durchnässt gewesen“, überlegt Grube.

Oben am Eingriff sei der Karton angenagt und kaputt gewesen. „Vermutlich von der Katzenmama“, nimmt Grube an. In der Schachtel lag Trockenfutter, das die Babys allerdings noch nicht fressen. „Wahrscheinlich hat die Mutter Panik bekommen“, vermutet Grube. Denkbar sei, dass die Katze jetzt draußen herumirrt und auf der Suche nach ihren Babys zurückkehrt.

Halter sollen sich melden

Deshalb haben die Mitarbeiter eine Lebendfalle mit der Decke aus dem Karton am Tierheim aufgestellt. Für den Fall, dass die Katze nach Hause läuft, hoffen sie, dass sich die Halter dann wenigstens im Tierheim melden.

„Wenn die kleinen Kätzchen gesund bleiben, haben sie gute Chancen zu überleben“, sagt Grube. Als gutes Omen hat man die vier kleinen Kater und ihre Schwester nach dem A-Team benannt. Allerdings befürchten die Ehrenamtlichen, dass sich Hannibal, Face, Murdock, B.A. und Tawnia einen Schnupfen eingefangen haben. Dann könnte es kritisch für sie werden. Die wichtigen Antikörper sind in der Muttermilch und die fehlt.

In diesem Karton wurden die Katzchen an der Schwelle des ierheims ausgesetzt.

In der Tierpflegerin Janina Clasen haben die kleinen Samtpfoten jetzt erstmal eine liebevolle Ersatzmutter gefunden. Ihren ganzen Alltag wird sie nach den kleinen Tieren ausrichten. Sie nimmt die Kätzchen jeden Abend mit nach Hause, damit sie alle drei Stunden die Ersatzmilch bekommen. Tagsüber schläft und mauzt das Quintett in einem Korb im Tierheimbüro.

Im Internet hat die Meldung bereits eine Welle der Entrüstung losgelöst. Überwiegend ist Unverständnis für das Aussetzen aus den Reaktionen herauszulesen. Doch es gibt auch andere Stimmen: „Wir kennen die Geschichte und Umstände der Besitzer nicht, die nur diesen Ausweg gesehen haben“, wirbt eine Frau um Fairness und Verständnis. 

Sie appelliert an die Community, die Besitzer nicht zu beschimpfen, sondern besser zu ermutigen, sich zu melden: „Ich bin sicher, dass ganz viel Scham und Verzweiflung beim Besitzer vorhanden ist. Er muss erfahren, dass es Menschen gibt, die ihm in der Situation helfen können. Melde dich im Tierheim.“

Auf die Einsicht der Tierhalter zum Wohle der kleinen Kätzchen hofft auch das Team im Tierheim. „Man findet eine Lösung“, sagt Janina Grube.

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

ARD: Amri soll von Abu Walaa angeworben worden sein

ARD: Amri soll von Abu Walaa angeworben worden sein

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Meistgelesene Artikel

Zu spät gebremst und aufgefahren

Zu spät gebremst und aufgefahren

„Onkelz“-Coverband „Exitus“ reißt alle mit

„Onkelz“-Coverband „Exitus“ reißt alle mit

Innenminister Pistorius zeigt Bamba Weg auf

Innenminister Pistorius zeigt Bamba Weg auf

Messerstecherei: Haftbefehl gegen 30-Jährigen aus Langwedel erlassen

Messerstecherei: Haftbefehl gegen 30-Jährigen aus Langwedel erlassen

Kommentare