Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Scharnhorst

54,84 Tonnen Papier gesammelt

Die Geehrten der Jugendfeuerwehr mit der stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin Karola Müller, Christian Müller, Stadtjugendfeuerwehrwart Florian Mesenbrink, Ortsbürgermeister Gerard-Otto Dyck und Ortsbrandmeister Michael Müller. Foto: Feuerwehr Verden/Ewald

Verden-Scharnhorst – Auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Scharnhorst blickte Jugendfeuerwehrwart Christian Müller auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück. Die Mitglieder absolvierten 57 Dienste, die sich in die feuerwehrtechnische Ausbildung, das Üben für Wettbewerbe, Altpapiersammlungen und andere Veranstaltungen, wie das Begleiten von Laternenumzügen, aufteilten. Bei sechs Altpapiersammlungen trugen die Jugendlichen insgesamt 54,84 Tonnen Material zusammen, so die Pressenotiz.

Einige Mitglieder stellten ihr Wissen bei der Jugendflammen- und Leistungsspangenabnahme unter Beweis. Sieben Jugendliche bestanden die Jugendflamme 1 und einer die Leistungsspange.

Als Höhepunkt blieb das 50-jährige Jubiläum in Erinnerung, bei dem ein Festkommers veranstaltet und das Spiel ohne Grenzen auf Kreisebene in Scharnhorst ausgerichtet wurde. Allgemein sei es ein sehr erfolgreiches Jahr für die Nachwuchsbrandschützer, so Müller. Bei den Wettbewerben auf Stadt- und Kreisebene sprangen ein zweiter und sechster Platz heraus. Beim Spiel ohne Grenzen erreichten die Scharnhorster Platz sieben.

Mit Lara Beckmann wurde ein Mitglied aus der eigenen Kinderfeuerwehr übernommen. Als Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres wurde Hannah Heins mit 55 von 57 Diensten ausgezeichnet. Tim Schaefer erreichte 50 und Jannes Heins 47 Dienste.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Neuer Wirtschaftsförderer gesucht

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Corona: Wie Reitställe und -vereine mit Kontaktverbot und Ausgangssperre umgehen

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Helden des Alltags: Als Bäcker täglich für Kunden im Einsatz

Fünf Dekaden Siedlungsgeschichte

Fünf Dekaden Siedlungsgeschichte

Kommentare