Mars und AVS unterstützen Verdener Nachwuchssportler

„2 B A Champ“ fördert Talent

Jutta Sodys (l.), Johanna Müller (2.v.r.) und Hans-Joachim Albers (r.) freuen sich mit den Nominierten für die diesjährige Sportförderung „2 B A CHAMP“. - Foto: AVS

Verden - Seit 14 Jahren besteht das Förderprogramm „2 B A Champ“, das die Firma Mars und die Arbeitsgemeinschaft Verdener Sportvereine (AVS) zur Unterstützung Verdener Nachwuchssportler gemeinsam aufgelegt haben. Dabei geht es vor allem um die finanzielle Unterstützung bei Training- und Wettkampfaufwendungen.

In Anwesenheit der Ausschuss-Vorsitzenden für Soziales, Jugend und Sport der Stadt Verden, Jutta Sodys, der Sprecher der AVS, Hans-Joachim Albers und Holger Dupree, und Mars-Repräsentantin Johanna Müller wurden für die diesjährige Sportförderung „2 B  A  HAMP 2016“ insgesamt elf Sporttalente aus sieben Verdener Vereinen nominiert.

Mit Kyra Kraft und Bennet Ellenberg (beide Wassersportverein) sowie mit Charlotte Hoffmann, Andre Hoffmann und Leah Wiebe (alle Verdener Ruderverein) ist die Gruppe der Wassersportler am größten. Jeder von ihnen hat bereits erfolgreich an deutschen Meisterschaften teilgenommen.

Mit Stanislav Littich und Luis Böhler sind zwei Jugendliche von Bushido Verden nominiert, die finanzielle Unterstützung für Training- und Wettkampfaufwand aus dem Fonds erhalten.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden Sophie Dupree (RV Aller-Weser), die vergangenes Jahr Vize-Bundes-Champion wurde, sowie Joel Wunsch von der HSG Aller. Als vielversprechende Sporttalente werden außerdem Tom Schneidt (Box-Club Verden) und Christian Dauel (Schützenverein Dauelsen) unterstützt. Beide wurden 2015 Landesmeister ihrer Klassen.

In kurzen Grußworten wendeten sich die Offiziellen anlässlich der Prämienübergabe an die jungen Champions. Für Johanna Müller, die mit Mars das Unterstützungsprogramm bereits das zweite Mal begleitet, sind Sinn und Zweck von „2 B A Champ“ naheliegend: „Verden hat eine außergewöhnlich gute Sportjugend und das wollen wir allen zeigen.“

Dass sich die „2 B A  Champ“-Bilanz nach 14 Jahren durchaus sehen lassen kann, belegt das beeindruckende Zahlenspiel rund um die hohe Anzahl der Nominierungen in 13 verschiedenen Sportarten. 60 junge Sportlerinnen und Sportler wurden bisher in den Förderkreis berufen, 25 Mädchen und 35 Jungen. Viele haben dabei den Status eines „Langzeitgeförderten“ erreicht und nehmen schon seit mehreren Jahren an diesem Programm teil.

Den beachtlichen Erfolg der Verdener Sportförderung betonte AVS-Sprecher Hans-Joachim Albers: „Wir haben heute mehrere Deutsche Meister und Vizemeisterin unter uns.“ Den nicht zu unterschätzenden Werbeeffekt für die Stadt Verden betonte Jutta Sodys. Die Berufung in nationale Auswahlkader oder Teilnahme an internationalen Wettkämpfen bedeute immer auch, „dass junge Sportlerinnen und Sportler auf besondere Weise dazu beitragen, die Sportstadt Verden zu repräsentieren“.

Mehr zum Thema:

Ganz schön heiß: Die besten Bilder vom Karneval in Rio

Ganz schön heiß: Die besten Bilder vom Karneval in Rio

1,4 Millionen ohne Trinkwasser nach Überflutungen in Chile

1,4 Millionen ohne Trinkwasser nach Überflutungen in Chile

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und Mainz - Die Bilder

Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und Mainz - Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

Der Saal brodelt bei dreistündiger Supershow

21-Jähriger bittet um Knastaufenthalt und beginnt zu rappen

21-Jähriger bittet um Knastaufenthalt und beginnt zu rappen

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Kommentare