Zweiter Schulmedientag in der Stadthalle am 7. Oktober

Unverzichtbare Allgemeinbildung

Joachim Kruse.

Verden - · Zum zweiten Schulmedientag wird am Donnerstag, 7. Oktober, in die Stadthalle eingeladen. Willkommen sind alle schulischen und vorschulischen Bildungseinrichtungen aus der Region sowie alle Interessierten. Unter dem Motto „Bildung – Richtung – Zukunft“ will der Schulmedientag 2010 die Bedeutung der Medienbildung für eine zukunftsorientierte Arbeit in der Schule aufzeigen. Einlass ist ab 10 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.

„Es ist mittlerweile unbestritten, dass der Erwerb von Medienkompetenz ein unverzichtbarer Teil von Allgemeinbildung ist“, betont Joachim Kruse, pädagogischer Berater im Medienzentrum Verden und Organisator der Veranstaltung. Kruse: „Zugleich stellt er eine bedeutsame Erziehungsaufgabe als Beitrag zur allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung dar, die aus Wissen und Können, Anwenden und Gestalten sowie Reflektieren und Handeln erwächst.“

In den Räumen der Stadthalle, in der Stadtbibliothek und im Pferdemuseum erwartet die Besucher des Schulmedientages dazu ein umfangreiches Programm. Informationen, Projekte, Workshops, Filme und Musik laden die Schulen zum Mitmachen, Übernehmen und Weiterentwickeln ein. Der Medientag widmet sich dem Lernen mit und über Medien in der Schule und will kreative und phantasievolle Anregungen für die Gestaltung von Unterricht und Schulleben geben.

„Vorrangiges Ziel ist es, die Schulen und Einrichtungen der Medienbildung in der Region zu vernetzen, das Potenzial der medienpädagogischen Arbeit an Schulen öffentlich zu präsentieren und zum Austausch von Erfahrungen anzuregen“, so Kruse

Eröffnet wird die Veranstaltung mit einem Vortrag von Prof. Dr. Heidi Schelhowe vom Technologiezentrum Informatik der Universität Bremen. Schelhowe spricht zum Thema „Bildung in einer digital geprägten Kultur. Partizipation und Lernen über digitale Medien“.

Auf dem Markt der Möglichkeiten stellen Medienproduzenten und Hersteller schulischer Medientechnik ihre neuesten Produkte vor. So wird unter anderem das Klassenzimmer der Zukunft präsentiert. Projekte von Schulen aus der Region präsentieren ihre konkreten Unterrichtsergebnisse und zeigen experimentelle Arbeiten mit Medien.

Lehrerinnen und Lehrer haben in Vorträgen und Workshops die Gelegenheit, Medienbildung in konkreter Umsetzung für den Unterricht zu erleben. Der Schulmedientag ist als Lehrerfortbildungstag anerkannt. In einer Tombola wird neben anderen Gewinnen als Hauptpreis ein Netbook der neuesten Generation verlost.

Der Schulmedientag ist eine von fünf landesweiten Veranstaltungen, die im Auftrag des Niedersächsischen Kultusministeriums vom Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt, dem Verein n-21, den kommunalen Medienzentren in Niedersachsen und anderen durchgeführt werden. Weitere Informationen gibt es im Medienzentrum des Landkreises und im Internet unter http://nline.nibis.de/schulmedientag.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kommentare