Kein Kind soll ohne „Zuckertüte“ dastehen müssen

Toys Company versüßt Schulstart

Achim - ACHIM (mar) · In wenigen Tagen beginnt für die angehenden Erstklässler der Ernst des Lebens. Und bei der Einschulung darf eins natürlich nicht fehlen: die Schultüte. Aber nicht alle Eltern können es sich leisten, ihren Kindern eine „Zuckertüte“ mit Süßigkeiten, Spielzeug und Schul untensilien zu füllen. Die Toys Company sorgte mit einer tollen Aktion für Abhilfe.

„Der Gedanke dahinter ist, dass auch die nicht so gut gestellten Kinder am ersten Schultag nicht mit leeren Händen dastehen“, erläuterte Liane Gehrmann. Die Projektleiterin der Toys Company und ihr Team verteilten gestern kostenlos Schultüten an Kinder aus wenig betuchten Familien. Die bunten Tüten hatte das Modelabel Esprit gesponsert, den Inhalt – Federmäppchen, Lineale, Stundenpläne, Sparschweine, Notizblöcke und Naschwerk – spendeten Achimer Unternehmen. „Ein kleines Kuscheltier als Glücksbringer steckt auch drin“, verriet Liane Gehrmann, deren Mitarbeiter die Tüten liebevoll gefüllt hatten.

Die Idee, den ABC-Schützen den Schulstart zu versüßen, ist nicht neu. „Die Aktion lief auch an anderen Standorten der Toys Company schon mit gutem Erfolg“, berichtete Liane Gehrmann. In der Achimer Einrichtung am Fritz-Lieken-Eck 1 stand die erste kleine Kundin bereits um 7.55 Uhr auf der Matte. „Dann muss die Bedürftigkeit nachgewiesen werden, beispielsweise über den Verdener Pass“, erläuterte Liane Gehrmann. Waren die Formalitäten geklärt, durfte Giovanni Callandrucio zur Tat schreiten und den Kindern die Schultüten aushändigen. Sein Lohn: leuchtende Augen – wie die von der sechsjährigen Buket.

Insgesamt 50 Schultüten lagen gestern zur Ausgabe bereit – die gleiche Menge soll am morgigen Mittwoch zwischen 8 und 16 Uhr beim Landkreis an der Lindhooper Straße 67 in Verden über den Tisch gehen. „Und wenn das nicht reicht, haben wir auch noch größere Kuscheltiere in der Hinterhand, damit wirklich niemand leer ausgeht“, bekräftigte Liane Gehrmann. Sogar an die jüngeren Brüder und Schwestern der Schulkinder hatten die Toys-Company-Mitarbeiter gedacht und kleine Geschwister-Tüten vorbereitet. „Eine tolle Sache – das ist mal eine ganz angenehme Situation“, meinte ein Vater, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen wollte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Berlin will Mieten auf knapp acht Euro begrenzen

Berlin will Mieten auf knapp acht Euro begrenzen

Gute Laune zu Wasser und Land: Verwell feiert eine Pool-Party

Gute Laune zu Wasser und Land: Verwell feiert eine Pool-Party

Party-Samstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party-Samstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommersabend in Kirchwalsede

Kommersabend in Kirchwalsede

Meistgelesene Artikel

Großfeuer vernichtet Rinderstall: Tiere sterben qualvoll in den Flammen

Großfeuer vernichtet Rinderstall: Tiere sterben qualvoll in den Flammen

Auto prallt frontal gegen Baum: 19-Jähriger stirbt bei Unfall

Auto prallt frontal gegen Baum: 19-Jähriger stirbt bei Unfall

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Otterstedter Dorfladen: Projekt zur Finanzierung ganz nah am Ziel

Kommentare