Sozialstation Thedinghausen erhält bei Qualitätsbewertung des medizinischen Dienstes Gesamtnote 1,0

Top-Leistung ohne „Zickenalarm“

Die Damen der Thedinghauser Sozialstation, hier ein Teil des Teams, haben 2013 sehr gute Arbeit abgeliefert. ·
+
Die Damen der Thedinghauser Sozialstation, hier ein Teil des Teams, haben 2013 sehr gute Arbeit abgeliefert. ·

Thedinghausen - THEDINGHAUSEN/SAMTGEMEINDE · Besser geht es nicht. Bei der Qualitätsbewertung des medizinischen Dienstes (MD) schnitt die Sozialstation Thedinghausen mit der Gesamtnote 1,0 ab.

Damit liegt man deutlich über dem Landesdurchschnitt von 1,3. Insgesamt werden in Niedersachsen 1236 ambulante Pflegedienste geprüft. In der Samtgemeinde Thedinghausen wurden fünf Patienten für diese Erhebung zu Hause befragt.

„Damit hat sich einmal mehr unser Qualitätsmanagement bezahlt gemacht“, freut sich Leiterin Sarah Jasper, die prompt ein Sonderlob für ihre Mitarbeiterinnen bereit hält. „Ich kann mich nur bei meinem Team bedanken, dass es den Weg mitgegangen ist. Schließlich sind ständig Änderungen in der Dokumentation oder in den Pflege-Leitlinien zu beachten.“ Sarah Jasper: „Beispielsweise gibt es neuerdings Schmerz-Standards

Umfangreiche

Dokumentation

und zugehörige Dokumentationen für jeden Patienten. Auch der Hygiene-Bereich nimmt einen hohen Stellenwert ein. Diese und andere Aufgaben sind nur im Team zu bewältigen.“ Unterstützung bei der Umsetzung erhält die Sozialstation von Sabine Meyer, einer externen Qualitätsbeauftragten.

Die blauen Flitzer der Sozialstation, neun Stück, gehören mittlerweile zum Straßenbild in der Samtgemeinde. Insgesamt sind in der Sozialstation, im Nebengebäude des Thedinghauser Rathauses beheimatet, 21 Pflegekräfte beschäftigt – ausschließlich Frauen. „Und es gibt bei uns trotzdem keinen Zickenalarm“, betont Chefin Jasper. Sie und ihre Stellvertreterin Rita Trantel kümmern sich vorwiegend um den „Schriftkram“ – und der hat es durchaus in sich. Nahezu jeder Vorgang muss dokumentiert werden, dazu kommen die Organisation der Touren, das Personalmanagement, die Kontaktpflege mit den Angehörigen und eine Pflegevisite, Verhandlungen mit den Krankenkassen und der Pflegeversicherung und vieles mehr. Computer leisten auch hier wertvolle Hilfe, im kommenden Jahr soll aufgrund des gestiegenen Aufwandes ein „eigener“ PC-Arbeitsraum eingerichtet werden.

Die Leistungen der Sozialstation, einer kommunalen Einrichtung, werden im Rahmen der Möglichkeiten von der Pflegekasse übernommen (sofern man eine Pflegestufe hat). Über das Jahr gesehen werden ständig rund 100 Patienten betreut. In der Woche gibt es acht Früh-, eine Mittags- und drei Abendtouren. Natürlich wird die Betreuung auch an den Wochenenden weiter geführt.

Unter der Regie der Sozialstation läuft zudem die Demenzgruppe „Denkanstoß“ mit derzeit neun Mitgliedern im Lunser Gemeindehaus.

Die Tätigkeit der Sozialstation ist auf das Gebiet der Samtgemeinde beschränkt. Dennoch blickt man natürlich über den Tellerrand hinaus. 2014 ist ein Eintritt in den Palliativverein des Landkreises Verden, Stützpunkt Achim, geplant (zunächst als Vereinsmitglied).

Es gibt also nach wie vor viel zu tun. Der demografische Wandel und die zunehmende Veralterung der Gesellschaft machen auch vor Thedinghausen nicht Halt. Aber Sarah Jasper meint, auch mit Blick auf die Bestnote bei der Qualitätsbewertung: „Man sieht, dass sich die Arbeit lohnt.“ · sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Wieder Anlaufstelle für Radler

Wieder Anlaufstelle für Radler

Wieder Anlaufstelle für Radler
Verdener Krematorium plant Foyer

Verdener Krematorium plant Foyer

Verdener Krematorium plant Foyer
Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an
Effizienter Manager, der viel bewegt hat

Effizienter Manager, der viel bewegt hat

Effizienter Manager, der viel bewegt hat

Kommentare