18 000 Lose bereits verkauft

Tombola läuft „wie geschmiert“

Vincenz Bennesch, ältester Losverkäufer Deutschlands.

Achim - (mb) · Die Achimer Rotary Stadttombola läuft „wie geschmiert“. Nach einer knappen Woche sind bereits 18 000 der 40 000 Lose verkauft, berichtet Tombola-Chef Axel Burmeister.

Die großen Gewinne wie Fernsehgeräte, Laptops und Reisen sind dabei noch gar nicht weg. Und die Losnummer für den Hauptgewinn, das Auto, wird ohnehin erst am 19. Dezember gezogen.

Die Begeisterung über diese Tombola von Achimern für Achimer – für die Tafel, Berufsfindung der Hauptschüler, Familien und Kinder in Not – ist groß. Die Bürger kaufen gerne Lose, auch für den Adventskalender oder als Weihnachtsgeschenk. Die Helfer der Achimer Tafel in der Gewinnausgabe im Rathaus, die mitmachenden Geschäfte und auch die Hauptschüler als junge Losverkäufer gehen engagiert zu Werke. „Ältester Losverkäufer Deutschlands“ ist wohl der 94-jährige Vincenz Bennesch, der als Käufer und Gewinner von Tombolalosen die Aktion so toll fand, dass er sich entschloss, selbst Lose zu verkaufen. In zweieinhalb Stunden hat er so am Mittwoch 172 Lose an den Mann und die Frau gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“
Weihnachtsmarkt: 2G-plus und  Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur
Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Kommentare