Bahnunglück

Tödlicher Unfall in Verden: Zwei Personen von Zug am Bahnhof überrollt

Der NordWestBahn-Zug der neuen Regio-S-Bahn-Verbindung steht auf dem Bahnhof von Verden an der Aller.
+
Am Bahnhof in Verden sind am Freitagabend zwei Menschen von einem Zug überrollt worden. (Archivbild)

Am Bahnhof in Verden sind am späten Freitagabend zwei Menschen von einem Zug überrollt worden. Einer überlebte das Bahnunglück im Landkreis Verden (Aller) nicht.

Verden – Am Bahnhof in Verden (Aller) sind am späten Freitagabend gegen 21:20 zwei Menschen von einem Zug überrollt worden. Einer von ihnen starb, wie der Sprecher der Kreisfeuerwehr Verden mitteilte.

Kreisstadt:Verden (Aller)
Bevölkerung:27.747 (31. Dez. 2017)
Fläche:71,59 km²
Landkreis:Verden

Tödlicher Unfall in Verden: Toter befand sich im Gleisbett – Frau erleidet schwere Verletzungen

Laut den Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen 33-jährigen Mann. Nach bisherigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der Tote sich im Gleisbett aufhielt, als der Zug am Freitagabend in den Bahnhof Kreisstadt im Landkreis Verden (Aller) einfuhr. Eine 25-jährige Frau wurde bei dem Versuch, ihn aus dem Gleisbett zu ziehen, ebenfalls von dem Zug erfasst. Sie kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Unglück in Verden: Güterzug erfasst zwei Menschen – Rettungseinsatz am Bahnhof lief am späten Freitagabend noch

Bislang sei nicht geklärt, ob der Mann sich bewusst im Schienenbett befand, als der Güterzug im Bahnhof einfuhr oder aus anderen Gründen dort zum Zeitpunkt der Zugeinfahrt dort aufhielt, teilte die Polizei weiter mit. Der 54-jährige Lokführer erlitt einen Schock und musste medizinisch betreut werden.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle aufgrund der Ermittlungen weiträumig ab. Es kam zu Behinderungen im Bahnverkehr, die mindestens bis in die Nacht andauerte. Notfallmanager der Deutschen Bahn seien vor Ort an der Unglücksstelle gewesen.

Güterzug überrollt zwei Menschen in Verden: 25-Jährige aus Bremen schwer verletzt

Ersten Zeugenaussagen ist zu entnehmen, dass eine 25-jährige Frau aus Bremen versuchte, den Mann noch vor dem herannahenden Zug aus dem Gleisbett zu ziehen. Vergeblich. Der Güterzug erfasste die Bremerin ebenso wie den verstorbenen Mann. Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Derweil kam es in Soltau im Heidekreis zu einem tödlichen Unfall Verkehrsunfall, als ein Auto eine Radfahrerin erfasst und in Bremen kommt es zu vier Verletzten, nachdem sich ein Notarztwagen bei einem Unfall überschlägt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“

Aus dem alten Café Erasmie in der Innenstadt wird „Royal Donuts“
Frauen-Trio geht gemeinsam durch dick und dünn – ein Leben lang

Frauen-Trio geht gemeinsam durch dick und dünn – ein Leben lang

Frauen-Trio geht gemeinsam durch dick und dünn – ein Leben lang
Gastronomin zu 2G und 3G: „Ständiges Hin und Her raubt Lust am Schaffen“

Gastronomin zu 2G und 3G: „Ständiges Hin und Her raubt Lust am Schaffen“

Gastronomin zu 2G und 3G: „Ständiges Hin und Her raubt Lust am Schaffen“
Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Schluss mit „durchknallenden Radfahrern“: „Achim nimmt Rücksicht“

Kommentare