Nach 24 Jahren legt Dietrich Drewes sein Amt nieder / Verbandsfest kommt

Thomas Wiegmann neuer Chef des Schützenvereins

+
Sie wurden mit Urkunden und Ehrennadeln für langjährige Treue ausgezeichnet, v. li.: Gertrud Meyer, Linda Behlmer, Heike Landwehr, Hans Winkelmann, Inge Drewes, Günter Otersen und Dietrich Drewes. ·

Emtinghausen - Nach 24 Jahren als Vorsitzender des Schützenvereins Emtinghausen legte Dietrich Drewes dieses Amt am Freitagabend endgültig nieder. Er hatte schon mehrere Anläufe genommen, wurde aber stets überredet, noch ein Jahr dranzuhängen. Nun war Schluss, der 42-jährige neue Vorsitzende und bisherige Sportleiter Thomas Wiegmann trat in seine Fußstapfen.

Er wurde während der gut besuchten Jahreshauptversammlung mit großer Mehrheit gewählt. Der neue Chef ist beruflich Rohrnetzbeauftragter der Wasserversorgung Syker Vorgeest.

Über Plus und Minus in der Kasse hatte zunächst Kassenwart Heinz Ahrens berichtet. Dabei fiel besonders der hohe Gasverbrauch auf. Er war doppelt so hoch wie 2011. „Aber das Schützenfest hat 2012 ein Plus gebracht aufgrund des guten Samstagsbesuches“, so Ahrens. Die allgemeine Finanzlage des Vereins ist recht gesund.

Für dieses Jahr prophezeite Dietrich Drewes allerdings ein Minus in der Kasse, denn das Verbandsfest steht vor der Tür.

Über mäßige Erfolge bei verschiedenen schießsportlichen Wettbewerben konnte Thomas Wiegmann berichten. „Dabei sein ist alles“, lautet das Motto.

Intensiv und konstruktiv hatte der Arbeitskreis gearbeitet, versicherte Heiner Mathofer. Zwei Sportleiterlehrgänge wurden erfolgreich besucht und auch im Bereich Vorstandswahlen hatte man gut vorgearbeitet: „Es konnten verschiedene Mitglieder gewonnen werden, die an einer Vorstandsarbeit interessiert sind.“

Di Neuwahlen des gesamten Vorstandes nahmen großen Raum ein. Nachdem Thomas Wiegmann das Amt des 1. Vorsitzenden übernommen hatte, wurde Ralf Cohrs zum 2. Vorsitzenden gewählt. Die weiteren Positionen: 1. Schießwart Dennis Bösche-Meyer, 2. Schießwart Ralf Cohrs, 3. Schießwart Daniel Dreyer, Kassenwart Heinz Ahrens, Stellvertreterin Annika Hans, Schriftführerin Christiane Cohrs, Stellvertreter Jens Wolters, Fahnenträger Manfred Körte, Ehrengericht Friedhelm Niemann, Erich Wolf und Peter Osmers, Zugführer Jens Wolters, Helmut Niemann und Heiner Bösche. Gerätewart ist Egon Kirschgens, Pressewart Martin Köster.

Für 50-jährige Vereinstreue wurden Günter Otersen und Hans Winkelmann mit Urkunden und Ehrennadeln geehrt ebenso Inge Drewes für 40 Jahre und Linda Behlmer für 25 Jahre. Sie wurde auch zum Ehrenmitglied ernannt.

Bislang gab es bei den Kinder- und Jugendkönigen eine Sperre von drei Jahren. Aufgrund geringer Teilnahme am Königsschießen wurde diese Sperre nun auf ein Jahr gesenkt.

Die Beiträge wurden moderat um fünf Euro jährlich (nicht für Kinder und Jugendliche) angehoben. Der Familienbeitrag beträgt nun 110 Euro.

Für die Emtinghäuser Grünröcke stehen zahlreiche schießsportliche und gesellschaftliche Termine in diesem Jahr an: 17. und 18. August Schützenfest mit Verbandsfest, Schweine- und Geflügelpreisschießen sowie Vereinsmeisterschaften am 8. und 10. November, Preisverteilung am 22. November mit Knippessen. Kreiskönigsball ist am 7. Dezember in Riede. · jb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Meistgelesene Artikel

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Europawahl und Brexit-Stimmung: Ehemaliger VAZ-Redakteur berichtet aus England 

Europawahl und Brexit-Stimmung: Ehemaliger VAZ-Redakteur berichtet aus England