Frauen aus dem Landkreis qualifizieren sich bei KVHS zur Helferin in Pflege und Hauswirtschaft

Theorie-Abschluss mundete

Zum Abschluss des Theorieteils bereiteten die Kursteilnehmerinnen ein Buffet mit allem Drum und Dran zu.

Achim - (mm) · Für viele Frauen ist es schwierig, nach Kindererziehung und Haushaltsführung oder nach längerer Arbeitslosigkeit wieder im Erwerbsleben Fuß zu fassen. „ChiHP – Chancen in Hauswirtschaft und Pflege“, eine Qualifizierungsmaßnahme der Kreisvolkshochschule (KVHS) Verden, hilft dabei. Der Abschluss des Theorieteils geriet für die 15 Kursteilnehmerinnen gestern in Achim ausgesprochen lecker.

Denn zur Prüfung in den Fächern Pflege, Betreuung, Kinästhetik und Hauswirtschaft gehörte auch das Bereiten eines Buffets mit allem Drum und Dran. Schließlich sollte Herrn Schulz an seinem 75. Geburtstag und seinen zehn Gästen im Haus Sonnenberg, so die gesponnene Idee von Projektleiterin Gabriele Beitzel, ein toller Tag beschert werden.

Aufgeteilt in kleine Gruppen und ausgestattet mit einem Budget, mit dem es auszukommen galt, machten sich die Frauen an die Aufgaben. Während die einen Suppen und Salate herstellten, „zauberten“ andere Aufläufe und Finger Food. Ein drittes Team leistete eher „süße Arbeit“, brachte Desserts und Kuchen auf den Tisch, und weitere Kräfte kümmerten sich um die Tischdekoration, Gestecke und Grundreinigung.

Der Verzehr des selbst produzierten Brunchs an den fein eingedeckten Tischen im KVHS-Haus, Waldenburger Straße, brachte den 15 Frauen aus dem Kreisgebiet sogar einen Bonuspunkt bei der Prüfung ein. Verdientermaßen nach sechsmonatigem Büffeln in den oben genannten Fächern. Mit dabei beim festlichen Mahl waren die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises, Christine Borchers, und der Stadt Achim, Bärbel Richter, die das Projekt ebenso wie die ALV (Arbeit im Landkreis Verden) und der Europäische Sozialfonds unterstützen.

In über 500 Unterrichtsstunden erhielten die Frauen über die Kooperationspartner der KVHS – das DRK, das Institut für Gesundheitskompetenz in Blender, den Deutschen Hausfrauenbund und weitere Fachdozenten – eine fundierte Ausbildung für das Tätigkeitsfeld der Helferin in der Pflege und Hauswirtschaft. Ab dem 1. September sollen dann die erlernten Inhalte drei Monate lang in der Praxis, in Alten- und Pflegeheimen im Landkreis, angewendet werden.

Ein neuer Kurs wird am 1. November starten. Auskunft dazu gibt gern Gabriele Beitzel, Tel. 04231/15162.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Misshandelte Kaninchen: Tierheim Verden päppelt blinde Böcke auf

Misshandelte Kaninchen: Tierheim Verden päppelt blinde Böcke auf

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Kommentare