Zehntel Sekunde entscheidet über Leben und Tod

Nach spektakulärem Unfall: Der zweite Geburtstag von Bäckerin Jutta Radeke

Die rollende Backstube und der zugehörige Anhänger wurden beim Zusammenprall völlig auseinandergerissen. Foto: Sperling

Der spektakuläre Unfall an der Kreuzung Beppener Bruchweg/Winkelweg ereignete sich zwar schon am 2. August, doch mit den Folgen haben Jutta Radeke und die Familie Meyer-Roselius noch länger zu tun.

Thedinghausen - Wie berichtet, hatte ein 45-Jähriger mit seinem Wagen die Vorfahrt von Jutta Radeke missachtet, die mit ihrem Fahrzeug nebst Anhänger auf dem Beppener Bruchweg Richtung Beppen unterwegs war. Die beiden Beteiligten wurden verletzt, der 45-Jährige schwer. Es entstand hoher Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Polizei verdächtigt den damals alkoholisierten Mann, den Unfall mutwillig herbeigeführt zu haben und hat ein Verfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet.

Radeke betreibt einen mobilen Backwagen, der an diesem Tag in Rotenburg auf dem Ferdinands-Feld-Festival stand. Die Emtinghauserin wollte mit einem zusätzlichen Backofen und Ware auf dem Hänger gerade nach Rotenburg fahren, als der Unfall passierte.

Für sie ist der 2. August so etwas wie ein zweiter Geburtstag. „Der Polizist hat mir gesagt, ich solle mit meinem Mann eine Flasche Wein aufmachen.“ Eine zehntel Sekunde hätte in dem Fall über Tod und Leben entschieden, habe man ihr gesagt. Die Schmerzen im Knie sind noch nicht weg, die Prellungen nicht verheilt. Und sie hat Angst, sich in ein Auto zu setzen.

Umsatzausfall auf dem Ferdinands Feld Festival 

Die Versicherung habe das Geld für ihr Auto und den Hänger mit dem Backofen zwar schon überwiesen, für den benötigten neuen gebrauchten VW-Bus mit Allradantrieb musste sie aber zusätzlich mehrere Tausend Euro investieren. Zudem muss Jutta Radeke noch den erheblichen Umsatzausfall auf dem Festival glaubhaft machen, den sie auf eine fünfstellige Summe beziffert. Hinzu kommen die beim Unfall verlorenen Waren wie Pizza- und Flammkuchenrohlinge sowie 100 Kilogramm geriebener Käse. Bis der neue Ofen kommt, vergehen sicher auch noch einige Wochen, vermutet Radeke.

Bei dem Unfall entstand hoher Sachschaden. Zudem beklagen Jutta Radeke und Familie Meyer-Roselius immense Umsatzeinbußen.

Schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde auch der 24 Stunden geöffnete Selbstbedienungs-Verkaufsstand des Hofes Meyer-Roselius. Der Holzbau wurde aus der Verankerung gerissen, Kühlgeräte sind unbenutzbar. Entsprechend kann die Familie seit dem Unfall keine Fleisch- und Wurstprodukte, Milch, Kartoffeln, Eier, Honig und andere Waren mehr verkaufen, zumindest nicht im Stand. Die Folge sind hohe Einnahmeverluste, berichtet Lore Meyer, deren Tochter Femke und Schwiegersohn Torsten Roselius den Stand betreiben.

Seit dem Unfall ist die Familie mit der Regulierung befasst. Laut Lore Meyer war der Versicherung des Unfallverursachers dabei mehrfach nicht zu vermitteln, dass es sich bei der Fahrerin des Gespanns mit Backofen auf dem Hänger um jemanden handelt, der nichts mit dem Hof zu tun hat. Auch die Häufung des Namens Meyer habe die Versicherung offenbar verwirrt.

Hof Meyer-Roselius: einfach klingeln

Nach zwei unangemeldeten Besuchen von Mitarbeitern der Versicherung des Verursachers hofft Lore Meyer auf einen abschließenden in der kommenden Woche und eine schnelle Regulierung. Denn die Familie will nicht in Vorleistung gehen, ohne zu wissen, ob das Geld für den Stand und die Kühlgeräte auch erstattet wird.

Bis alles wieder in Ordnung gebracht ist, können die Kunden einfach beim Hof klingeln und werden dann mit den Produkten versorgt, animiert Lore Meyer, etwaige Zurückhaltung abzulegen. „Wir sind morgens früh da und auch abends noch lange wach.“ Sie und ihre Kinder kommen gerne mit den Leuten ins Gespräch. Das sei bei dem anonymen 24-Stunden-Einkauf im Stand, in dem manche sogar nachts um 2 Uhr noch Kartoffeln kauften, nicht möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Politik und Verwaltung suchen nach Abhilfe für Kita-Platz-Not

Politik und Verwaltung suchen nach Abhilfe für Kita-Platz-Not

Gasgeruch in Oyten: Mann in Not

Gasgeruch in Oyten: Mann in Not

„Möchte nicht, dass wir die Erde zerstören“

„Möchte nicht, dass wir die Erde zerstören“

Vorschlag beim Thänhuser Abend: Sex statt Bio

Vorschlag beim Thänhuser Abend: Sex statt Bio

Kommentare