Spuren der Verwüstung vom Klohäuschen bis zum Schuppen / Leere Wodkaflasche auf dem Weg

Zerstörungen schockieren „Holtkinners“

Kindergartenleiterin Melina Braun ist geschockt. Ein Karabinerhaken wurde gefunden und die gebastelte Weltkugel beschädigt. - Foto: Behr

Thedinghausen - Entsetzen im Waldkindergarten „Thänhuser Holtkinners“ im Adeligen Holz bei den Kindergärtnerinnen um Leiterin Melina Braun, und Tränen bei einigen der 15 Mädchen und Jungen:

Vandalen suchten offenbar den Bauwagen heim, der hauptsächlich als Materialwagen dient, aber auch mit einer Kuschelecke und Sitzgelegenheiten ausgestattet ist. Das Klohäuschen wurde ebenfalls verwüstet. Die Kinder jammerten, „Kannibalen“ hätten ihr Heim und die gebastelten Kunstwerke zerstört, berichtet Melina Braun.

Auf dem Weg von der Westerwischer Straße in das Adelige Holz zum Waldkindergarten liegt eine leere Wodkaflasche. Hatten die Rabauken sich hier Mut angetrunken? Der Vorstand und die Leiterin vermuten, dass es sich um eine „Mutprobe“ unter Jugendlichen handeln könnte. Der Zeitraum der Tat kann eingegrenzt werden, denn der Putzdienst hatte nachmittags den Wald nach getaner Arbeit verlassen. Zu diesem Zeitpunkt war noch alles in Ordnung.

Abends wurde vom „Krötendienst“ der Krötenzaun an der Westerwischer Straße verwüstet vorgefunden. Eimer lagen neben den dafür vorgesehenen Kuhlen, und der Zaun war niedergetreten worden. Also müssen die Zerstörungen im Waldkindergarten zwischen 15 und 20 Uhr passiert sein.

Der gesamte Schaden konnte erst am folgenen Morgen ermittelt werden: Mülleimer aus den Aufhängungen genommen, Basteleien der Kinder zerstört, ein Vogelnisthäuschen auf den Kopf gedreht. Die weitere Schadensliste: Fotogirlanden abgerissen, Tisch zerstört, einen Schuppen geöffnet und ein wertvolles Kletterseil samt Karabiner gestohlen.

Das aus Kunststoff-Wellplatten bestehende Dach des Toilettenhäuschens wurde in viele Teile zerbrochen, und ein riesiges Loch klafft an der Werkbank, wo der Schraubstock abgebaut und auf dem Boden zurückgelassen wurde.

Die Toilette ist mit Waldboden und Wasser aus dem Kanister befüllt, Bäume wurden besprüht, Spielzeug durch die Gegend geworfen, die Regenrinne zerlegt, Gläser sowie Material aus dem Schuppen zerschmettert, der Wassertank am Waschbecken abgenommen und ebenfalls zerstört.

Der Schaden ist hoch und der Schreck ür die Kinder groß. Die Polizei in Thedinghausen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bitte hier zu melden. - jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Kommentare