Kirchengemeinde Lunsen im Corona-Zwang: Plätze für Heiligabend-Gottesdienste werden verlost

Weihnachtslotterie

Der Albtraum von Pastorin Anja Sievers (und wohl auch ihrer Kolleginnen und Kollegen): ein leeres Gotteshaus zu Weihnachten. Damit möglichst viele Menschen unter Corona-Bedingungen in der St.-Cosma- und Damian-Kirche einen Platz finden, führt die Kirchengemeinde im Vorfeld eine Verlosungsaktion durch.
+
Der Albtraum von Pastorin Anja Sievers (und wohl auch ihrer Kolleginnen und Kollegen): ein leeres Gotteshaus zu Weihnachten. Damit möglichst viele Menschen unter Corona-Bedingungen in der St.-Cosma- und Damian-Kirche einen Platz finden, führt die Kirchengemeinde im Vorfeld eine Verlosungsaktion durch.

Lunsen – Bis Ende November haben die Corona-Beschränkungen die Bevölkerung auf jeden Fall fest im Griff. Viele Zeitgenossen hatten die Hoffnung, dass es im Dezember oder zumindest zu Weihnachten Lockerungen geben könnte. Aber weit gefehlt. Es zeichnet sich ab, dass die Covid-19-Auflagen alle Bürger noch eine Weile beschäftigen werden.

Das hat die Kirchengemeinde Lunsen auf den Plan gerufen. Pastorin Anja Sievers: „Weihnachten ist natürlich ein super wichtiges Fest im Kirchenjahr. Und da sind, besonders an Heiligabend, die Kirchen meist rappelvoll. Das gilt natürlich auch für die St.-Cosmas-und-Damian-Kirche in Lunsen. Und damit auch möglichst viele Gemeindeglieder, wenn auch mit Maske und Abstand, zum Zuge kommen, haben wir uns dazu entschieden, die Plätze für den Heiligen Abend in diesem Jahr auszulosen.“

Dem Gemeindebrief, der ab Ende November an jeden Haushalt (auch an Nichtkirchenmitglieder) verteilt wird, liegt ein Zettel bei, in der die Wünsche angegeben werden können. Zur Auswahl stehen drei Gottesdienste: Um 15.30 Uhr ein familienfreundlicher Gottesdienst, um 17 Uhr die Christvesper und um 22.30 Uhr die Christmette. Die Zettel mit den Wünschen sollten bis zum 15. Dezember im Gemeindebüro (Briefkasten) abgegeben werden oder die Wünsche können auch per Mail an die Kirchengemeinde gehen (kg.lunsen@evlka.de). Die „Kandidaten“ haben die Möglichkeit, eine Prioritätenliste anzugeben, sodass man unter Umständen auch mit der zweiten Wahl noch zu den „Gewinnern“ gehört.

Normalerweise fasst das mächtige Lunser Gotteshaus, das auch über eine Empore verfügt, bis zu 700 Leute. „In diesem Jahr können wir unter den voraussichtlich geltenden Corona-Bedingungen vielleicht 200 unterbringen“, meint Pastorin Sievers. „Die genaue Zahl hängt auch von der Struktur der Personengruppen ab. Zwei einzelne Besucher, die nicht zusammengehören, werden ebenso auf einer einzigen Bank platziert, wie Familien aus einem Haushalt mit sieben Mitgliedern.“

Ganz wohl ist Anja Sievers bei dieser Vorgehensweise nicht. Sie berichtet: „Der Kirchenvorstand und ich haben lange überlegt, wie wir es machen. Bevorzugen wir diejenigen, die immer in die Kirche kommen, gegenüber den sogenannten Weihnachts-Christen? Letztlich lautete die Entscheidung: Christ ist Christ. Jeder sollte die gleiche Chance bekommen. Ich bitte alle Gemeindemitglieder um Verständnis. Aber in diesem Jahr ist halt alles anders.“

Ob im Gottesdienst von der Gemeinde gesungen werden darf, steht noch nicht fest. Es wird aber auf jeden Fall eine musikalische Untermalung geben. Aus bekannten Gründen findet kein Krippenspiel statt.

Für alle, die bei der Verlosung keinen Platz in der Kirche ergattern konnten, wird außerdem ein Zusatzgottesdienst angeboten, der Heiligabend um 10.30 Uhr auf dem Jan-Richter-Platz in Morsum stattfindet. Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich, weil der Gottesdienst im Freien und mit Abstand im Stehen stattfindet.

Pastorin Anja Sievers: „Mehr Angebote sind in diesem Jahr einfach nicht drin. Ich bin für die Kirchengemeinde Lunsen alleine zuständig und habe zwei kleine Kinder, die auch zu ihrem Recht kommen wollen. Alle Kollegen, die sonst als Ersatz zur Verfügung stünden, sind naturgemäß selbst im Einsatz.“  sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wieder Inter! - Gladbach bangt um Weiterkommen in der Gruppe

Wieder Inter! - Gladbach bangt um Weiterkommen in der Gruppe

Real droht erstmals Vorrunden-Aus - Liverpool Gruppensieger

Real droht erstmals Vorrunden-Aus - Liverpool Gruppensieger

US-Präsidenten und ihre Vierbeiner

US-Präsidenten und ihre Vierbeiner

Macbook-Pro: Läutet Apples M1-Chip eine neue PC-Ära ein?

Macbook-Pro: Läutet Apples M1-Chip eine neue PC-Ära ein?

Meistgelesene Artikel

Sprengung: Spur in Nachbarkreis

Sprengung: Spur in Nachbarkreis

Sprengung: Spur in Nachbarkreis
Aufkleber mit gefährlichen Botschaften

Aufkleber mit gefährlichen Botschaften

Aufkleber mit gefährlichen Botschaften
Krasser Knall in Verden: Unbekannte sprengen Geldautomaten der Sparkasse

Krasser Knall in Verden: Unbekannte sprengen Geldautomaten der Sparkasse

Krasser Knall in Verden: Unbekannte sprengen Geldautomaten der Sparkasse
Kein Wind, kein Regen – kein Sauerstoff

Kein Wind, kein Regen – kein Sauerstoff

Kein Wind, kein Regen – kein Sauerstoff

Kommentare