Inspirationen vor malerischer Kulisse

Thedinghauser Gartentage als Besuchermagnet

+
Floral-Künstlerin Marion van der Sant fand im Thedinghauser Erbhof-Garten ein interessiertes Publikum.

Thedinghausen - Die Thedinghauser Gartentage rund um das Schloss Erbhof mit seinem Baumpark waren auch in diesem Jahr Anlaufpunkt für viele Interessierte aus nah und fern.

„Die Rose ist zu einer Wegwerfware geworden.“ Das war eine unmissverständlich und eine klare Ansage von Rosenexpertin Petra Hamann aus Beppen, die mehrere Vorträge im Rahmen der Gartentage hielt und viele Besucher über die schöne Blume aufklärte.

Rosen sind keine Blumen

Und prompt ein Fehler: Denn die Rose ist keine Blume, sondern ein Gehölz und so will die Rose auch behandelt werden. Keine Rosenerde oder Torf als Untergrund. „Mit dem Torf tun sie eher dem Rhododendron einen Gefallen“, war von Hamann zu hören. „Versuchen sie Freilandrosen zu bekommen und nicht die individuell mit Pflanzenhormonen vermehrten und gezüchteten Rosen. Und lassen Sie die Rose auch mal in Ruhe, sie wird es ihnen danken“.

Im Innenhof, im Schlosspark und im Baumpark des Erbhofes präsentierten rund 100 sorgfältig ausgewählte Aussteller Erlesenes und Schönes aus den Bereichen Pflanzen, Schmuck, Mode, Kunst sowie Wohn- und Gartenaccessoires in weißen Pagodenzelten. Vor Ort waren auch einige neue Aussteller, ansonsten Beschicker, die sich schon zum dritten Mal in Thedinghausen präsentierten sind und stets gerne wiederkommen.

Fernsehgärtner möchte mehr Wildkräuter sehen

Das Veranstaltungsteam um Jan und Ole Siemsglüss hatte neben den liebevoll ausgesuchten, vielfach handgemachten Produkten, prachtvollen Blumenarrangements und kulinarischen Leckereien ein vielseitiges Rahmenprogramm organisiert. „Der Freitag war gut angelaufen und dann kam der Regen und der starke Wind“, so Siemsglüss. Doch am Samstag und Sonntag war alles perfekt und die vielen Gäste bekamen einen Reigen voller Kunst und Inspirationen in einem einmaligen Ambiente geboten. Die Vorträge und Workshops – wie mit der Floralkünstlerin und Gestalterin Marion van der Sant, die die Gäste in die Kunst des Blumenbindens aus Materialien einführte, die man quasi in der Natur oder im Garten findet, waren das Salz in der Suppe und hochfrequentiert.

Fernsehgärtner John Langley attestierte: „Es ist unbestritten, dass mehr und mehr Menschen ihren Garten als lebendigen Lebens- und aktiven Erlebnisraum entdecken. An diesem nachhaltigen Prozess möchte ich teilhaben, mich engagieren und meine gärtnerischen Botschaften mit verpflanzen, sie verwurzeln und begleiten. Wenn es gelingt, dass sich - wo auch immer - beispielsweise wertvolle Wildkräuter ungestört zum Nutzen vieler Kleintiere ansiedeln können, dann habe ich auch als Botschafter der Loki-Schmidt-Stiftung bereits etwas bewegt.“

Die nächsten Gartentage haben das Motto „Herbstgeflüster“

Livemusik an beiden Tagen auf der Bühne mit der Band Country-Bandits sorgte für akustische Genüsse, heimische Vereine wie der Rassegeflügelzuchtverein und Institutionen, so die Baumparkstiftung, nutzen die Gelegenheit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Auch das Heimatmuseum in der Erbhofremise war für viele Besucher einen Abstecher wert.

Angesichts des Erfolges der Gartentage wird es schon in einigen Monaten eine Neuauflage geben, vom 27. bis zum 29. Oktober – dann unter dem Motto „Herbstgeflüster“

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Trump, Schottenröcke und zum Glück auch Musik

Kommentare