Viele Eltern, Großeltern und Geschwister genießen kirchliches Fest im Baumpark mit

Unvergessliches Tauferlebnis

Die Rieder Pastorin Birgit Bredereke tauft hier einen jungen Erdenbürger. - Fotos: Albrecht

Thedinghausen - Ein tolles Ambiente im Thedinghauser Baumpark und die sehr guten Vorbereitungen von Mitgliedern der beteiligten Kirchenvorstände trugen zum Gelingen des Tauffestes bei – und auch Petrus hatte ein Einsehen.

Das Wetter war bedeckt, doch es blieb trocken. Sogar die Sonne ließ sich blicken, so dass auch der anschließende Sektempfang zum Vergnügen wurde. Bei solchen Umständen bleibt den Familien und anderen Besuchern der besondere Tag bestimmt in langer Erinnerung.

Musikalisch wurde die Zeit bis zum Gottesdienst von der Gruppe „Vielsaitig“, dem Chor „Blue Notes“ und dem Posaunenchor unter Leitung von Andreas Schley verkürzt.

Der Open-Air-Altar im Baumpark mit den Taufkerzen im Vorder- sowie den vielen jungen und älteren Besuchern samt der beteiligten Pastoren und Pastorinnen im Hintergrund.

Dann ging es los. Es wurde auch kräftig mitgesungen, beispielsweise bei den von „Vielsaitig“ schwungvollen intonierten Kirchenliedern. Zwei Mal hatten die Kirchengemeinden Blender, Intschede, Oiste (BIO), und Riede, Thedinghausen, Lunsen (RTL) zum Tauffest am Horstedter See gebeten. Diesmal wurde der Baumpark beim Erbhof für dieses Fest ausgewählt. Die Pastoren Sebastian Sievers (BIO), Anja Sievers (Lunsen), Cathrin Schley (Thedinghausen) und die neue Rieder Pastorin Birgit Bredereke teilten sich Predigt, Lesung, Gebete und Glaubensbekenntnis im Gottesdienst.

Die Alterspalette der Täuflinge reichte vom Säugling bis zum Teenager. Jede Kirchengemeinde hatte einen schönen Ort zur Taufe im Baumpark vorbereitet. Die Pastoren versammelten Täuflinge, Eltern, Paten und Familienmitglieder um das Taufbecken im Freien. Einigen Täuflingen gefiel es gar nicht, als ihnen Wasser über den Kopf getröpfelt wurde, andere verschliefen dieses wichtige Ereignis sogar.

Eltern, Geschwister, Omas und Opas verfolgten gleichermaßen gespannt wie stolz das Geschehen. Nachdem alle getauft waren, wurde der Gottesdienst fortgesetzt, und die Täuflinge erhielten ihre Taufkerzen. Im Anschluss waren die Besucher zu Erfrischungsgetränken und Sektempfang eingeladen

„Eine runde Sache, diese Open-Air-Taufe“, resümierte Sebastian Sievers. Die Kirchengemeinden möchten daran festhalten, in unregelmäßigen Abständen solche Tauffeste anzubieten. Ein dickes Lob gab es vom Organisationsteam für die vielen freiwilligen Helfer. - ha

Mehr zum Thema:

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Massenproteste in Venezuela: Maduro will keinen Bürgerkrieg

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Meistgelesene Artikel

Osterrallye im Stadtwald: Hase leidet an Sehschwäche

Osterrallye im Stadtwald: Hase leidet an Sehschwäche

Pflege-Mutter steht im Regen

Pflege-Mutter steht im Regen

Einbrecher in Ottersberg von Bewohnern ertappt

Einbrecher in Ottersberg von Bewohnern ertappt

Tempo 30 und Sperren beantragt

Tempo 30 und Sperren beantragt

Kommentare