20-köpfige Mordkommission eingerichtet

Tödliches Feuer in Riede: Es war Brandstiftung

+
Bei dem dramatischen Hausbrand in Riede kamen zwei Menschen ums Leben. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

Riede - Brandstiftung ist die Ursache für den Brand in einem Wohnhaus in Riede, bei dem am frühen Sonntagmorgen zwei Menschen ums Leben kamen. Zu diesem Ergebnis kamen die Brandermittler der Polizei.

Nach der Untersuchung des Brandortes kamen ein Sachverständiger und die Ermittler der Polizei Verden/Osterholz zu dem Schluss, dass ein bisher unbekannter Täter das Feuer entfacht haben muss. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Behörden ermitteln nun wegen Brandstiftung mit Todesfolge. Es wurde eine 20-köpfige Mordkommission mit Sitz in Verden eingerichtet. Ein Tatverdacht läge gegenwärtig nicht vor. Laut Polizeiangaben ist die Spurenlage, wie es an Brandorten unvermeidlich ist, äußerst komplex. Die Untersuchungen am Brandort sowie Zeugenvernehmungen dauern an, bis lang gibt es laut Polizeiangaben keine Hinweise auf die Brandstifter.

Feuer zerstört Haus in Riede

Die Feuerwehren wurden am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr zu dem Brand in der Thedinghauser Straßealarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Gebäude bereits lichterloh. Eine 56-jährige Frau und ein 61-jähriger Mann konnten nur noch tot geborgen werden.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Chemieschüler-Elite des Landes zu Gast

Ohne Giro-Gebühren auf Wachstumkurs

Ohne Giro-Gebühren auf Wachstumkurs

Kommentare