Sichergeitsgurt nicht angelegt

Autofahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt bei Kollision mit Transporter

Felde - Ein 47-jähriger Mann aus Emtinghausen ist am Samstag bei einem Unfall bei Felde mit seinem Auto tödlich verunglückt.

Der Mann aus Emtinghausen war auf der Felder Dorfstraße (L331) in Richtung Emtinghausen unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug im Kurvenbereich an der Ecke Rienstraße in den Gegenverkehr geriet. Dort kollidierte er mit dem Transporter eines 55-jährigen Fahrzeugführers, der ebenfalls aus Emtinghausen stammt. Das teilte die Polizei am Samstagnachmittag mit. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 47-Jährige aus seinem Fahrersitz geschleudert und kam laut Polizeiangaben auf dem Beifahrersitz zum Liegen. Trotz des sofortigen Einsatzes von Ersthelfern und der späteren Übernahme durch einen Notarzt erlag der Mann seinen Verletzungen noch am Unfallort.

Zweiter Fahrer leicht verletzt

Die beteiligten Fahrzeugführer hatten nach ersten Ermittlungen der Polizei beide den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt. Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall leicht verletzt, teilte die Polizei auf Nachfrage mit.

Aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war die L331 zwischen Okeler Damm und Felder Bruchstraße über mehrere Stunden voll gesperrt.

kom

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Saudi-Arabien plant offenbar Erklärung zu Journalisten-Tod

Saudi-Arabien plant offenbar Erklärung zu Journalisten-Tod

Tatort Hauptbahnhof Köln: Polizei prüft Terror-Hintergrund

Tatort Hauptbahnhof Köln: Polizei prüft Terror-Hintergrund

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

So gelingt die Kürbisfratze zu Halloween

So gelingt die Kürbisfratze zu Halloween

Meistgelesene Artikel

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Applaus für alle beim Überqueren der Ziellinie beim Schloss-Erbhof-Lauf

Drei Fälle: Unbekannte blenden Flugzeugpiloten mit Laserpointern

Drei Fälle: Unbekannte blenden Flugzeugpiloten mit Laserpointern

Geplante Orientierungshilfen am Bahnhof-Vorplatz auf dem Prüfstand

Geplante Orientierungshilfen am Bahnhof-Vorplatz auf dem Prüfstand

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Realbrandanlage nahe der FTZ in Betrieb genommen

Kommentare