„Thänhuser Schloss-Erbhof-Lauf“ 

Individuell gefertigte Medaille als Lohn für die Anstrengung

+
Zwei strahlende Teilnehmer, Geroß Voß und Stefan Schröder: Medaillen-Spender Jürgen Schröder beobachtet das Geschehen (von links).

Thedinghausen - Der zweite „Thänhuser Schloss-Erbhof-Lauf“ mit Fünf- und Zehn-Kilometer-Strecken durch Thedinghausen und einem 700-Meter-„Löwenlauf“ für Kinder bis zu elf Jahren im Baumpark war, wie die erste Veranstaltung, ein Volltreffer.

Fast 300 Voranmeldungen und dann das super Wetter lockten weit über 400 Läufer und Läuferinnen. Etwas weniger als im letzten Jahr, aber Michael Trense vom Veranstalter TSV Thedinghausen war sehr zufrieden. Er hatte eine fünfköpfige Orgatruppe hinter sich und natürlich viele Helfer. „Darauf bin ich ganz besonders stolz“, sagte Trense bei seiner Begrüßung, schloss die vielen Sponsoren mit ein und gab das Mikro weiter an Jan Kampe, der als „Stadionsprecher“ bei der Zielankunft fungierte, informierte und anfeuerte.

Die örtlichen Vertreter der Geldinstitute Sabine Meyer (KSK) und Ralf Radeke (Volksbank) gaben den Startschuss für die beiden Hauptläufe. Ein Großteil der Beteiligten waren sogenannte Hobbyläufer oder gehörten keiner Vereinsgruppe an. Das war ebenso auffällig wie Herkunft der Teilnehmer – quasi aus dem gesamten norddeutschen Raum. Zwar war der Vorjahressieger über die zehn Kilometer aus Kiel diesmal nicht am Start. Trotzdem konnte sich das Läuferfeld durchaus sehen lassen und auch die Zeiten waren gar nicht so schlecht.

„Revolver-Lady“ Sabine Meyer (re.) gibt den Startschuss zum 10-Kilometer-Lauf der Herren.

Pünktlich wurden unter Aufsicht von „Oberkampfrichter“ Wilfried Schmidt 196 Starter auf die Fünfkilometerstrecke geschickt. Schmidt stoppte anschließend elektronisch die Zeit, die somit in offiziellen Bestenlisten aufgenommen werden kann, weil die Strecken vom DLV sorgfältig ausgemessen wurde. Nach gut 17 Minuten bog Lennart Langschwadt von LaufTalente.de nach dem Rundkurs durch den Ort auf die Ziellinie ein. Von zahlreichen Zuschauern angefeuert, überquerte der 22-Jährige nach 17:32 Minuten die Ziellinie. Als Lokalmatador landete der 17-jährige Lennart Schröder von der Tennisgemeinschaft Thedinghausen mit 20:21 Minuten auf Platz fünf. Die schnellste Dame kam dagegen aus Thedinghausen. Die für die LGKV startende Franziska Trense war mit 21:36 Minuten genau 16 Sekunden schneller aus die Zweite, Birgit Beek aus Achim. Trense verbesserte ihre Zeit aus 2016, damals als Dritte, gleich um mehr als zwei Minuten.

Über 30 Streckenposten entlang der Laufstrecke verteilt sicherten die Laufstrecke. Es gab einen gekennzeichneten Fahrradfahrer, der rund 25 Meter vor der Läufergruppe fuhr und den Weg wies. So konnte sich niemand verlaufen.

Zehnkilometer-Läufer etwas langsamer als in den Vorjahreszeiten

Der Sieger des Zehnkilometerlaufs kam mit Fisha Werede von der LG Kreis Verden (33:43 Minuten) vor Hailu, Abiel, LG Kreis Verden (34:25). Hier lagen die Laufzeiten am Ende etwas über den Vorjahreszeiten. Bei den Damen siegte Lena Sommer, Hannover Athletics (40:34) vor Melanie Noack von der LG Kreis Verden, die ihren Vorjahressieg nicht wiederholen konnte.

Glücklich nahmen alle Aktiven am Ende ihre Teilnehmermedaille in Empfang – eine individuell gefertigte Medaille von der Firma PS-Laser (Jürgen Schröder) aus Thedinghausen.

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Sieger waren am Ende alle. Der neunjährige Michel Schidlowski aus Morsum ebenso, der den 700 Meterlauf in seiner Klasse gewinnen konnte, wie der gleichaltrige Fynn Jacobsen, auch von den Morsumer Turboflitzern, der im Gesamtklassement des 5-Kilometerlaufes einen guten 24. Platz belegte, wie der 77-jährige Hermann Karl Harms aus Oldenburg, der im 10-Kilometerlauf Platz 73 belegte.

Ein reges Treiben rund um den Erbhof rundete die Läufe ab. Dort waren Meldestelle und Umkleidezelte aufgestellt worden. Eine Massage war sogar kostenlos. Auf der Erbhofbühne war ein Riesen-Kuchenbüfett aufgebaut. Das Fazit von Organisatoren und Teilnehmern: Eine gelungene Veranstaltung, die nach einer Wiederholung schreit. Ein Auszug aus den Ergebnislisten ist dem nebenstehenden Kasten zu entnehmen. Weitere Ergebnisse sind auf der Homepage der LGKV zu finden. 

Die erfolgreichsten Läufer:

Fünf Kilometer Männer:

1. Langschwadt, Lennart, LaufTalente.de 17:32 ; 2. Nienaber, Hauke, TSV Bremervörde 19:54 ; 3. Brückner, Dominik, SSV Adelheide 20:04 ; 4. Grube, Christoph, Hannover 96 20:10 ; 5. Schröder, Lennart, TG Thedinghausen 20:21; 6. Beneke, Marvin, SSV Adelheide 20:29 ; 7. Blume, Christof ,TSV Schwarme 20:55 ; 8. Jähnichen, Sven, TSV Schwarme 21:04; 9. Hantke, Sören, LG Kreis Verden 21:15 ; 10. Cordes, Philipp, LG Kreis Verden 21:32.

Fünf Kilometer Frauen:

1. Trense, Franziska, LG Kreis Verden 21:36 ; 2. Beek, Birgit, Achim 21:52 ; 3. Schröder, Julia, Stuhr 22:28 ; 4. Lindemann, Janina, TV Lilienthal 22:54 ; 5. Drews, Sabine, Harpstedt TB Triathlon 23:49 ; 6. / Hülss, Lina Marie, Weyer Wildcats 23:59 ; 7. Wilkens, Skrolan, LG Kreis Verden 24:06 ; 8. Hülls, Saskia, Weyer Wildcats 24:25 ; 9. Lindemann, Sarah, Lilienthal 25:04 ; 10. Jaschinski, Manuela, LGKV 25:17. 

Zehn Kilometer Männer:

1. Werede, Fisha, LG Kreis Verden 33:43 ; 2. Hailu, Abiel, LG Kreis Verden 34:25; 3.Hülss, Carsten, LAV Zeven 35:45 ; 4. Siedlitzki, Christian, LG Kreis Verden 37:17 ; 5. Glatthor, Thorsten, TSV Schwarme 39:54; 6. Bauer, Axel, SG Stern 40:24; 7. Grommisch, Björn, Daverdener Runners 40:43; 8. Müller, Jens Oliver, 1981 Harpstedter TB; 41:45, 9. Deutschländer, Daniel, Bremen 41:50 ; 10. Wassermann, Bernd , ATS Buntentor Bremen 42:16. 

Zehn Kilometer Frauen: 1. Sommer, Lena, Hannover Athletics 40:34 ; 2. Noack, Melanie, LG Kreis Verden 44:51; 3. Giesecke, Maren, LGKV 45:56; 4. Schwers, Birgit, DJK SG Tackenberg 46:52; 5. Vico, Jenny, Bremen 47:12 ; 6. Scheibe, Birgit,Stedorf 48:33; 7. Stewart, Elizabeth, Racebooker 48:52; 8. Kreytenberg, Angela, LGKV 49:50; 9. Sommer-Schmidt, Kersten, LGKV 50:41 ; 10. Prüser, Sonja, LGKV 51:15.

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Öffentlich zugänglicher Laiendefibrillator im Otterbad angebracht

Öffentlich zugänglicher Laiendefibrillator im Otterbad angebracht

Ursula Rudnick spricht im Dom über Luther und die Juden

Ursula Rudnick spricht im Dom über Luther und die Juden

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Kommentare