Auch für altersgerechtes Wohnen

Neues Baugebiet in zentraler Lage auf 18. 000 Quadratmetern

+
Zum Einkaufen werden es die Bewohner des neuen Thedinghauser Baugebiets, das hinter dem Edeka-Markt entstehen soll, nicht weit haben. Das Wohnen soll hier auch altersgerecht ausgerichtet werden. 

Thedinghausen – Die Kindergärten und Krippen in Thedinghausen platzen aus allen Nähten. Die Neubaugebiete sind voll mit jungen Familien. Nachwuchs gibt es an der Eyter genug.

Aber was ist mit den Älteren? Diese Frage stellte man sich auch im Thedinghauser Rathaus. Es muss doch irgendetwas geben zwischen dem Leben im langjährigen (meist zu großen) heimischen Domizil und einem Altenheim. Dazu Claus Stechow, stellvertretender Leiter des Bauamtes:

„Genau aus diesem Grund haben wir das Wohngebiet Südlich der Bahnhofstraße in Gang geschoben. Dieses Gebiet ist gedanklich ausgelegt für Wohnen 50plus.“

Claus Stechow mit Blick auf das Vorhaben: „Die zentrale Lage des Gebiets ist für die Einwohner im zweiten oder dritten Lebensabschnitt ein weiterer Vorteil.“ Der Bauamts-Vize schränkt allerdings ein: „Natürlich wird auch jüngeren Interessenten ein Kauf nicht verwehrt.“

Auf rund 18 000 Quadratmetern im Bereich Bahnhofstraße, beginnend hinter dem Edeka-Markt, sollen auf drei Bauplätzen jeweils eingeschossige Reihenhäuser (maximal drei Einheiten) entstehen – jeweils mit Terrasse und kleinem Garten. „Im Obergeschoss darf nicht gewohnt werden“, erläutert Claus Stechow mit Blick auf das verwaltungsseitig bevorzugte altersgerechte Wohnen.

Natürlich werden die Häuser/Wohnungen barrierefrei. Das gilt auch für die anderen Wohngebäude, die in diesem Bereich entstehen sollen.

So sollen im mittleren Teil sechs Mehrfamilienhäuser mit maximal acht Wohneinheiten entstehen – natürlich mit Fahrstuhl im Gebäude. Außerdem bietet das neue Wohngebiet Platz für sieben Einzel- und Doppelhäuser, die sich an 50plus, aber auch an „normalen“ Familien orientieren sollen.

Der Investor, die Kreissparkassen-Immobilien (IVV), hat das Areal von einer benachbarten Firma und einem Privateigentümer erworben. Die IVV ist auch für die Vermarktung zuständig. Eine Bindung an eine bestimmte Baufirma soll es nicht geben.

Das neue Wohngebiet wird über eine neue Straße erschlossen, die ihren Ausgangspunkt gegenüber des Quarnstedter Weges (rechts vom Waldheim-Wohngebäude) hat. Der Zugang vom neuen Wohngebiet zur hinteren Edeka-Zuwegung (ab Bahnhofstraße) wird dann für Radler und Fußgänger ausgebaut.

Im laufenden Bebauungsplanverfahren steht in Kürze das Stadium der öffentlichen Auslegung auf der Agenda. Gewartet werden muss allerdings noch auf ein Emissionsgutachten, das die mögliche Entfernung des neuen Baugebiets zu den bestehenden benachbarten Firmen PS-Laser, Ewitherm (Winter-Holzbau) und gegebenenfalls dem Bahnhof prüfen soll. Die Verwaltung glaubt nicht, dass es hier nennenswerte Auflagen geben wird. Zum Edeka-Markt ist das ganze Gebiet sowieso durch eine Schallschutzwand und einen Grünsteifen abgegrenzt. Der B-Plan ist Thema auf einer der nächsten Ratssitzungen.

„Wenn alles normal verläuft, könnte noch Ende des Jahres mit den ersten Bauarbeiten begonnen werden“, ist Bauamts-Vize Stechow zuversichtlich. „Und damit gewinnt Thedinghausen wieder ein bisschen mehr Wohnqualität.“                                                                                     sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Meistgelesene Artikel

Bestes Wetter am Flohmarktstand

Bestes Wetter am Flohmarktstand

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Kommentare